Miley Cyrus & Liam Hemsworth: Sind sie bereits verheiratet?

Der Verlobte von Miley Cyrus, Liam Hemsworth, sorgte kürzlich mit einem Versprecher für Aufsehen. Während einer Rede sprach er davon, dass beide bereits verheiratet seien, was er schnell dementierte. Doch handelte es sich vielleicht um einen Freud'schen Versprecher?

Die kürzliche Verlobung von Miley Cyrus und Liam Hemsworth sorgt noch immer für Gesprächsstoff. Nachdem die Gründe für diesen Schritt in so jungen Jahren – sie sind 19 und 22 – bereits hinlänglich erörtert scheinen, stürzen sich die Klatschspalten nun auf mögliche Hochzeitstermine. Bereits nächste Woche könnte es soweit sein, vermuten einige Gazetten. Andere amüsieren sich lieber über Hemsworth jüngsten Fauxpas – denn auch der gibt viel Anlass zur Spekulation (zuvor galt ihrem Gewicht das Hauptaugenmerk – mehr hier).

Zugetragen hat sich der auf dem Australians In Film Awards & Benefit Dinner am 27. Juni. Dort erklärte der junge Schauspieler im Zuge seiner Dankesrede für den Erhalt des Breakthrough Awards, dass er und Miley bereits verheiratet seien. Miley, die während der Veranstaltung im  InterContinental Hotel in Century City, Kalifornien, an seiner Seite war, zeigte sich schockiert. Hat er etwa aus Versehen öffentlich gemacht, dass beide den Bund fürs Leben abseits der Öffentlichkeit bereits geschlossen haben? (viele befürchteten, dass sie wie Whitney Houston endet – mehr hier)

In seiner Rede erinnerte sich Hemsworth an seinen Film „Mit Dir an meiner Seite“. Der Streifen, der ihm seine Miley gebracht hätte. Dann erklärte er Folgendes:

video platformvideo managementvideo solutionsvideo player

Mehr zum Thema:

Verlobung mit Liam Hemsworth: Hat Miley Cyrus ihm ein Ultimatum gestellt?
Miley Cyrus und Liam Hemsworth: Deshalb heiraten sie so jung
Verlobung von Miley Cyrus und Liam Hemsworth: Robert Pattinson und Kristen Stewart waren zu langsam!


Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.