Katie Holmes & Tom Cruise: Sie schliefen schon Wochen vor der Scheidung getrennt

Tom Cruise will der Schritt seiner Noch-Ehefrau Katie Holmes überrascht haben? Nicht doch! Das Paar soll bereits Wochen zuvor in New York City gewesen sein. Schon zu diesem Zeitpunkt hielten sie es allerdings nicht mehr unter einem Dach aus. War er wirklich so blind?

„Katie hat die Scheidung eingereicht und Tom ist zutiefst traurig darüber, er wird sich jetzt auf seine drei Kinder konzentrieren“, gab Amanda Lundberg, Vetreterin von Tom Cruise, als Reaktion auf die unzähligen Trennungsmeldungen Ende letzter Woche bekannt. Der Hollywood-Star, der am kommenden Dienstag eigentlich seinen 50. Geburtstag im Kreise seiner Familie feiern wollte, gab sich überrascht (Katies Sorge gilt ganz Töchterchen Suri – mehr hier).

Katie im gemeinsamen Apartment, Tom im Hotel

Ganz so dürfte es nach Informationen des US-Promiportals „tmz.com“ allerdings nicht gewesen sein. Denn der Eindruck, der sich nun offenbart, ist ein anderer. Nach Angaben anonymer Quellen soll Tom Cruise um den 10. Juni herum in New York City gewesen sein. Auch Katie Holmes befand sich zu diesem Zeitpunkt in der Stadt. Im gemeinsamen Apartment hätten sie und der Schauspieler aber nicht gewohnt. Vielmehr habe es der Schauspieler vorgezogen im Greenwich Hotel unterzukommen. In die Nähe der Wohnung oder gar hinein sei er nie gegangen.

Doch dem nicht genug: Wie „tmz.com“ weiter unter Berufung auf seine Informanten berichtet, sei Katie des Öfteren zwischen dem Apartment, das sie einst mit Tom geteilt hat, und einer neuen Wohnung, die sie kürzlich bekommen hat, hin und her gependelt. Auch da sei Cruise niemals in Sicht gewesen. Zweimal hätte die 33-Jährige jedoch die kleine Suri zu ihrem Vater jeweils für ein paar Stunden ins Hotel gebracht. Die Besuche sollen spontan und nicht angekündigt gewesen sein. Selbst die Security des US-Stars habe im Vorfeld nichts davon gewusst.

Hausbewohner sahen Tom Cruise lange Zeit nicht

Und die Anzeichen verfestigen sich weiter: Denn darüber hinaus habe der Informant auch mit Leuten in dem Haus gesprochen, in dem sich das gemeinsame Apartment der beiden Noch-Eheleute befindet. Auch hier standen die Zeichen wohl schon länger auf Krise. So hätten sich die Befragten nicht einmal erinnern können, wann sie Tom zuletzt gesehen hätten. Eines konnten die Informanten aber dann doch bestätigen: Dass sich Katie tatsächlich scheiden lassen wolle, das habe Tom nicht einmal geahnt (als Hauptgrund wird derzeit Scientology, deren Einfluss auch auf das Kind immer massiver wurde, vermutet – mehr hier).

Mehr zum Thema:

Katie Holmes & Tom Cruise: Wie wird Suri die Scheidung der Eltern verkraften?
Kampf der A-Promi Kids: Suri Cruise schlägt Harper Beckham
Erster Schultag: Suri Cruise muss auf die Scientology-Schule

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.