Jet-Abschuss: USA bestätigen syrische Version des Vorfalls

Die NATO steht nach dem Abschuss eines türkischen Jets durch Syrien hinter der Türkei. Doch diese Solidarität sei unbegründet, behaupten US-Behörden. Der amerikanische Geheimdienst unterstützt nämlich die Version Syriens, dass der Jet über syrischem Hoheitsgebiet unweit der Küste mit einer Flakkanone mit geringer Reichweite abgeschossen wurde.

Die Türkei vertrat auch vor der NATO die Ansicht, der türkische Aufklärer habe zwar die syrische Grenze zwischenzeitlich überschritten – wie es bei solchen Flügen oft vorkomme – sei aber über internationalen Gewässern von eine Flugabwehrrakete abgeschossen worden (und das obwohl Syrien die türkische Identität des Flugzeugs gekannt habe – mehr hier).

„Wir sehen keine Anzeichen dafür, dass es durch eine Flugabwehrrakete abgeschossen wurde“, erklärte ein Vertreter des US-Verteidigungsministeriums dem Wall Street Journal. Die Quellen seiner Informationen wollte er allerdings nicht nennen. Der Vorfall sei zudem noch gar nicht aufgeklärt worden, es seien noch viele Fragen offen, so der Beamte.

US-Beamter: Türkei hat Syrien austesten wollen

Ein anderer ehemaliger US-Beamte, der behauptet, eng mit der türkischen Regierung zusammengearbeitet zu haben, meint, bei dem Flug habe es sich um einen Test der Türkei gehandelt. Man habe herausfinden wollen, wie weit man gehen könne. „Diese Länder testen alle aus, wie weit sie gehen können und ab wann jemand reagiert“, erklärt er. Zudem- davon ist er überzeugt – habe es sich bei dem Jet nicht um einen Aufklärer gehandelt (als Antwort stationiert die Türkei an der syrischen Grenze schwere Geschütz – mehr hier).

Die USA heizen mit den neuen Geheimdienst-Informationen den Konflikt zwischen Syrien und der Türkei weiter an. Und auch die Beziehung der Türkei zu den anderen NATO-Mitgliedern könnte belastet werden. Erdogan fragte nach Veröffentlichung der Informationen: „Wer sind diese Quellen?“ Die Medien kritisierte er für die Annahme der Informationen als Wahrheit, ohne diese vorher zu prüfen. Bei den US-Medienberichten handele sich um eine gezielte Anti-Obama-Kampagne.

Mehr zum Thema:

Jet-Abschuss: Suche nach Piloten und Wrack bisher erfolglos
Rückzug: PKK-Flagge an syrischer Grenze entfernt
Syrische Grenze: Türkische Truppen in höchster Alarmbereitschaft 

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.