Moody’s: Jetzt auch Upgrade für türkische Banken

Fünf türkische Banken wurden durch die Ratingagentur Moody's gleich um zwei Noten heraufgestuft. Aufgrund der positiveren Bewertung der Bonität der Türkei sei das nur eine Frage der gewesen.

Nach dem Upgrade der Kreditwürdigkeit der Türkei, stufte die Ratingagentur Moody’s nun auch gleich fünf türkische Banken um zwei Stufen herauf. Zur Begründung erklärte Moody’s, dass die Situation der Banken auch immer mit der des Landes zu tun habe. Da die Türkei ihre Staatsschulden konstant reduziere und das Land deshalb heraufgestuft wurde (mehr hier), sei das nun auch bei den Banken geschehen.

Nach der Heraustufung der Türkei steht das Land nur noch eine Note unter der begehrten Bewertung als Investment Grade. Trotz der Schwankungen an den internationalen Märkten habe sich die türkische Wirtschaft als weitgehend stabil erwiesen, hatte Moody’s zum Upgrade erklärt. Eine bessere Bewertung der Banken war deshalb abzusehen (das erwartete Upgrade durch Fitch ist allerdings noch nicht eingetreten – mehr hier).

Das Upgrade im Bereich der Fremdwährungsschuld betrifft die Banken Akbank TAS, Türkiye Garanti Bankasi AS, Turkiye Is Bankasi AS, Türkiye Vakiflar Bankasi TAO, and Yapi Ve Kredi Bankasi. Sie gehören alle zu den größten Banken der Türkei.

Mehr zum Thema:

EU-Währungskommissar Olli Rehn bewertet Türkei positiver als IWF
Türkischer Wissenschaftsrat TÜBİTAK: Fünf Millionen Lira für Entwicklung von Hybrid-und Elektro-Fahrzeug
Türkei: Zahl der ungedeckten Schecks wächst dramatisch

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.