Von Kaiserslautern zu Beşiktaş: Olcay Şahan glücklich über seinen Wechsel nach Istanbul

Der ehemalige FC Kaiserslautern-Spieler Olcay Şahan hat keine Anpassungsprobleme in der Türkei. Er ist nach wie vor glücklich über seinen Wechsel zu Istanbuler Klub Beşiktaş.

Olcay Sahan führt seine Fußball-Karriere in der Türkei fort.

Olcay Sahan führt seine Fußball-Karriere in der Türkei fort.

Der 25-Jährige Mittfeldspieler äußerte sich äußerst glücklich über seinen Wechsel an den Bosporus. „Es ist wichtig, dass ich bei Beşiktaş bin. Es gab Gespräche mit Galatasaray, ich habe mich aber für Beşiktaş entschieden. Bevor ich unterschrieben habe, gab es Telefongespräche mit Stefan Kuntz, der immernoch ein guter Beşiktaş-Fan ist. Ich habe seine Empfehlungen beachtet.“, sagte der gebürtige Düsseldorfer.

Keine Probleme mit und in der SüperLig

Die Frage, ob Olcay Şahan in Istanbul Anpassungsprobleme haben wird, verneinte der Neuzugang von Beşiktaş und sagte, dass er viele Freunde in der SüperLig habe und ein Teil seiner Familie in Istanbul lebe. Daher werde er keine Probleme in der Türkei haben. Darüber hinaus sagte Olcay Şahan, dass auch mehrere Angebote von Bundesliga-Mannschaft kamen, allerdings entschied er sich überzeugt für die türkische SüperLig.

Olcay Şahan: „Kaiserslautern hat den Abstieg nicht verdient!“

Die letzte Saison mit Kaiserslautern sei für den Flügelspieler wichtig gewesen und der Abstieg seiner ehemaligen Mannschaft in der Pfalz fände er sehr traurig. Kaiserlautern hätte den Gang ins Fußball-Unterhaus nicht verdient. Es fehlte auch am Glück. Seinen schönsten Tag in Kaiserlautern erlebte der neue Beşiktaş-Spieler mit seinem Tor gegen den Meister Borussia Dortmund.

Mehr zum Thema:

Olympia 2012: Türkische 4×400-m-Staffel der Frauen erstmals mit dabei!
Nach der EM: Mesut Özil bleibt nur die Freude für Spanien
Sieg über Argentinien: Türkische Basketballerinnen fahren nach London!

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.