Türkische Familienberaterin Sibel Üresin: Polygamie-Verfechterin bietet Ehemann ihre Freundin an

Die konservative türkische Familienberaterin Sibel Üresin sorgt erneut für Aufsehen: Nun behauptet sie, ihre beste Freundin ihrem Mann angeboten zu haben. Wenn er sie denn haben möchte.

Die bekannte Lebens- und Familienberaterin Sibel Üresin hatte im Mai des vergangenen Jahres mit ihrer Forderung nach einer Legalisierung der Vielehe in der Türkei für Zündstoff gesorgt (Erdogan erteilte ihr jedoch eine klare Absage – mehr hier). Jetzt zeigt sich die umstrittene Dame überzeugt, dass es in Istanbul niemanden mehr gäbe, der tatsächlich noch monogam lebe.

Ehemann von Sibel Üresin lehnt Angebot ab

Auf die Reaktionen bezüglich ihres Vorstoßes von 2011 angesprochen, erklärte sie, dass sie „überrascht“ gewesen wäre zu sehen, dass sich die „Menschen benehmen, als würde Polygamie nicht existieren“. Sie selbst, so wird schnell deutlich, geht mit diesem Thema weitaus liberaler um. „Ich habe meinem Mann eine Freundin von mir, die Single ist, vorgestellt. Ich erklärte ihm, dass, wenn er möchte, er sie haben könnte. Er lehnte das Angebot ab. Doch selbst wenn er es getan hätte, hätte ich mich nicht von ihm scheiden lassen“, so Üresin weiter (für 20 Prozent der türkischen Frauen ist Gewalt kein Grund für eine Scheidung – mehr hier).

Im vergangenen Jahr behauptete Üresin, der Islam erlaube es den Männern Polygamie zu praktizieren. Sie zeigte sich überzeugt, dass die Legalisierung religiöser Hochzeiten oder der Vielehe bessere Eigentumsrechte für Frauen mit sich bringen würden. Obschon seit 1926 per Gesetz verboten, damals führte Atatürk die standesamtliche Zivilehe ein, sind vor allem im Osten des Landes Vielehen immer noch stark verbreitet. Die Imam-Ehe, eine von einem muslimischen Würdenträger abgesegnete Trauung, wird dort weiterhin dazu eingesetzt, um minderjährige Mädchen zu verheiraten oder sich eine Zweitfrau zuzulegen.

Mehr zum Thema:

Türkische Familienberaterin fordert die Vielehe
Türkische Familienministerin Şahin: Ehekurse sollen Scheidungsrate senken
Einsame Herzen in der Türkei: Zahl der Alleinlebenden hat sich fast verdoppelt

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.