Katie Holmes: Tom Cruise behandelte sie wie einen Roboter

Das Trennungsdrama um Katie Holmes und Tom Cruise fördert immer weitere, unschöne Details zutage. Wie jetzt bekannt wurde, soll der Schauspieler seine Ehefrau wie ein Marionettenspieler dirigiert haben. Er hatte die Kontrolle über jede noch so große und auch kleine Entscheidung in ihrem persönlichen wie beruflichen Leben.

Am Ende, so berichtet an diesem Freitag das stets gut informierte Promiportal tmz.com unter Bezug auf Katie Holmes nahe stehende Quellen, soll sich die Schauspielerin gefühlt haben, als könne sie nicht einmal mehr atmen ohne, dass sie dafür um Erlaubnis fragen müsse.

Informanten aus dem Filmstudio-Umfeld erklärten, dass Tom Cruise im Jahr 2005 als sie gerade „Thank You for Smoking“ drehte und sie begannen miteinander auszugehen, ein Verhalten an den Tag gelegt hätte, das jegliche Kunst abtötete. So hätte er die Produzenten angewiesen sämtliche Werbefotos auszumerzen, die Katie Holmes und Filmpartner Aaron Eckhart küssend oder in „anderer kompromittierender Weise“ zeigen würden.

Morgan Freeman war „angewidert“ von Tom Cruise

Auch während „Batman Begins“ soll Tom seinen Willen durchgesetzt und Katie kurzerhand verboten haben mit dem Rest des Casts zu fliegen. Stattdessen sollte Katie künftig nur noch mit seinem Privatjet unterwegs sein. Morgan Freeman, so erklärt die Quelle weiter, soll von der Situation „angewidert“ gewesen sein. Auf der anderen Seite ernteten solche Vorgehensweisen natürlich auch Spott, so soll der ein oder andere hinter vorgehaltener Hand gewitzelt haben: „Wow, Tom hat ihr seinen Privatjet angeboten. Wie schrecklich für Katie.“

Am Ende, so fährt der Informant fort, sei Katie des Spiels wohl müde geworden und hätte beschlossen, dass es Zeit wäre die Verbindung zu kappen (die kleine Suri schickte er auf die Scientology-Schule – mehr hier).

Mehr zum Thema:

Katie Holmes in Panik: Scientology verfolgt mich!
Katie Holmes & Tom Cruise: Sie schliefen schon Wochen vor der Scheidung getrennt
Katie Holmes & Tom Cruise: Wie wird Suri die Scheidung der Eltern verkraften?

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.