Palästinenser: Türkei unterstützt Aufbau des Gaza-Streifens

Die Türkei engagiert sich aktiv in Gaza. Nachdem mehrere Projekte bereits abgeschlossen seien, wie der palästinensische Arbeitsminister erklärt, seien schon weitere geplant. Bildung, Gesundheit und Infrastruktur: In diese Bereiche wolle die Türkei investieren.

Die Türkei und Katar sind derzeit dabei, den Aufbau des Gaza-Streifens zu unterstützen. Mehrere neue Projekte seien eingeleitet worden, wie der palästinensische Arbeitsministers Yusuf al-Mensi der türkischen Nachrichtenagentur Anatolia erklärte. Andere seien bereits abgeschlossen. „Man kan sehen, dass diese Arbeiten von Türken erledigt wurden“, so al-Mensi (der Eklat beim Weltwirtschaftsforum 2009 in Davos war für die Palästinenser ein Zeichen der Solidarität der Türkei – mehr hier).

Eine Gaza-Delegation werde nun zur Besprechung der weiteren Zusammenarbeit nach dem Ramadan (20. Juli bis 19. August, Anm. der Redakt.) in die Türkei nach Ankara reisen sowie einem Treffen zwischen Ministerpräsident Erdogan und Palästinenser-Präsident Ismail Haniyya beiwohnen. Die Türkei habe zugesagt, die Regierung in den Bereichen Bildung, Gesundheit und Infrastruktur zu unterstützen (dass die Türkei die Hamas unterstützt, bestreitet sie – mehr hier).

Katar leistet dabei vor allem finanzielle Unterstützung. “Katar wird eine Hilfszahlung von 224 Millionen Dollar an Gaza nach dem Ramadan-Fest zahlen”, so al-Mensi. Das Geld werde zur Konstruktion der Saladin-Autobahn, die alle Städte und Dörfer Gazas verbinden soll, genutzt. Außerdem werde die Küstenstraße ausgebaut und zerstörte Wohngebiete aufgebaut.

Mehr zum Thema:

Weltwirtschaftsforum in Istanbul: Erdoğan erinnert an Schicksal der Palästinenser
Israelischer Historiker Tom Segev: „Günter Grass ist kein Antisemit“
Davutoğlu zu Israel: „Es reicht!“

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.