Europa League: Eskişehirspor will in die 3. Runde kommen

Nachdem die Schwarzen Adler wegen finanziellen Unzulänglichkeiten von der UEFA aus dem Wettbewerb genommen wurden, darf der anatolische Verein Eskişehirspor in der UEFA Europa League ran. Für Ersun Yanal und Co. sollte die 3. Runde schon am Donnerstag in der Tasche sein.

Der Kader um Batuhan Karadeniz und Coach Ersun Yanal (ehemaliger Nationalcoach der türkischen A-Nationalmannschaft) spielen bereits am Donnerstagabend ihr erstes Pflichtspiel in der Europa League. In der 2. Qualifikationsrunde muss Eskişehirspor gegen das schottische Team St. Johnstone FC ran. Anpfiff ist im Atatürk-Stadion von Eskişehir um 19 Uhr MEZ. Das Rückspiel findet am 26. Juli um 20.45 Uhr MEZ in Schottland statt (die TFF erklärte die Vereine im Spiele-Manipulationsskandal für nicht schuldig – mehr hier).

Wie weit kommt das türkische Trio?

Neben Eskişehirspor spielen Trabzonspor und Bursaspor ebenfalls in der UEFA Europa League. Allerdings starten die „grünen Krokodile“ von Ertugrul Saglam erst in ab der 3. Runde, während Trabzonspor erst mit den Play-Offs (4. Runde) um den Einzug in die Gruppenphase kämpfen wird (die SüperLig-Saison startete unterdessen unter unklaren Regeln – mehr hier).

Mehr zum Thema:

Neuer Beşiktaş Coach greift durch: Lustlose Spieler haben bei ihm nichts verloren
Keine WM, keine EM: Türkische SüperLig reduziert ab nächster Saison ausländische Spieler
UEFA schließt Beşiktaş von europäischen Wettbewerben aus


Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.