Sparkurs bei Beşiktaş: Club streicht Männer-Volleyball-Team

Niederschmetternde Nachrichten kurz vor den Olympischen Spielen: Während 114 türkische Athletinnen und Athleten nach London fahren, um der Welt ihre sportlichen Fähigkeiten zu präsentieren, wird in der Heimat der Rotstift angesetzt. Beşiktaş streicht seine Herren-Volleyball-Mannschaft. Der Grund: Sparzwänge.

Wie türkische Medien derzeit berichten, habe Beşiktaş bis zum vergangenen Montag, dem letztmöglichen Termin, keine Gebühren an den türkischen Volleyball Verband (TVF) entrichtet, um weiterhin an der türkischen Volleyball-Liga teilnehmen zu können.

Angeblich habe sich der Club telefonisch an alle Mitglieder des Volleyball-Teams gewandt, um ihnen mitzuteilen, dass sie nächste Saison nicht in der Liga spielen werden. Dabei waren die Herren durchaus erfolgreich. In der vergangenen Saison erreichte sie die höchste Spielklasse. Wie der stellvertretende Vorsitzende von Beşiktaş, Ahmet Nur Çebi, gegenüber der Nachrichtenagentur Anatolia verlauten ließ, sei eine Aussetzung von einem Jahr geplant. Falls sich Sponsoren finden, würde auch das Team wieder aktiviert werden. Zudem stellte er heraus, dass Beşiktaş lieber diese Entscheidung getroffen habe, statt den Spielern später kein Geld auszahlen zu können. Die Damen-Volleyball-Mannschaft des Clubs, die ebenfalls in der ersten Liga spielt, werde weiterbestehen.

Es waren übrigens auch die türkischen Volleyball-Damen, die erstmals nach 50 Jahren wieder ein Mannschafts-Ticket für Olympische Spiele für die Türkei lösten (Im Qualifikationsturnier lieferten sie eine echte Siegesserie ab – mehr hier). Erst Ende Mai dieses Jahrs musste Beşiktaş verdauen, dass die UEFA den Verein von europäischen Wettbewerben ausschloss. Auch hier der Grund: Die hohe Verschuldung ( Bursaspor und Gaziantepspor sind ebenfalls betroffen – mehr hier).

Mehr zum Thema:

Von Kaiserslautern zu Beşiktaş: Olcay Şahan glücklich über seinen Wechsel nach Istanbul
Neuer Beşiktaş Coach greift durch: Lustlose Spieler haben bei ihm nichts verloren
Olympia 2012: Türkische Athleten wollen eine „ganze Generation inspirieren“


Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.