YASED: Türkei erhält bis Ende 2012 mehr als 16 Milliarden Dollar Direktinvestitionen

Wie der Präsident der Interessenvertretung ausländischer Firmen in der Türkei (YASED), İzzettin Karaca mitteilt, werde das Volumen an ausländischen Direktinvestitionen (FDI) in der Türkei bis zum Ende des Jahres 2012 die Marke von 16 Milliarden US-Dollar überschreiten.

Karaca erklärte gegenüber der Nachrichtenagentur Anatolia allerdings auch, dass diese Größenordnung bei weitem noch nicht genug sei. Um bis zum 100-jährigen Gründungsjubiläum der modernen türkischen Republik im Jahr 2023 das hochgesteckte Ziel zu erreichen und unter die weltweiten Top-Ten der Volkswirtschaften zu kommen, läge noch ein weiter Weg vor dem Land. Laut des Fachmanns sei gar ein Zufluss ausländischer Direktinvestitionen in der Größenordnung von unter 50 Milliarden Dollar pro Jahr kaum ausreichend, um das ambitionierte Vorhaben zu stemmen (Hyundai kündigte im vergangenen Mai eine Verdoppelung seiner Produktion und eine Investition von 607 Millionen Dollar in der Türkei an – mehr hier).

Zum Vergleich: In der ersten Hälfte des Jahres 2012 erreichten die Türkei ausländische Direktinvestitionen in Höhe von 5,6 Milliarden Dollar. 2011 lagen die internationalen Investitionen insgesamt bei 15.9 Milliarden Dollar. Das höchste Volumen an ausländischen Direktinvestitionen erreichte die Türkei bereits in der Zeit von 2006 bis 2008. Im Durchschnitt flossen in dieser Spanne mehr als 20 Milliarden Dollar jährlich ins Land (nach aktuellen Einschätzungen von Analysten bietet sowohl die Türkei als auch Polen derzeit ein besonders gutes Investitionsklima – mehr hier).

Nach dem jüngsten World Investment Report (WIR) der Konferenz der Vereinten Nationen für Handel und Entwicklung (UNCTAD) überstiegen die weltweiten FDI im Jahr 2011 mit insgesamt 1.5 Billionen US-Dollar den Vor-Krisen-Durchschnitt. Und das trotz einer turbulenten Weltwirtschaft. Dennoch blieben sie aber rund 23 Prozent hinter dem Spitzenwert von 2007 zurück. Für 2012 prognostiziert die UNCTAD ein langsameres FDI-Wachstum, das sich bei gut 1.6 Billionen US-Dollar einpendeln werde.

Mehr zum Thema:

EU-Minister Egemen Bağış: Türkische Wirtschaft soll umweltfreundlich werden
Spanischer Recycling-Riese Befesa investiert 120 Millionen Dollar in der Türkei
60.000 neue Jobs: Türkische Regierung will zwei neue Industrieregionen ausrufen

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.