Mustafa Kemal Atatürk: Seine Adoptivtochter Ülkü Adatepe stirbt bei Verkehrsunfall

Ülkü Adatepe, die Adoptivtochter des Gründers der modernen türkischen Republik, Mustafa Kemal Atatürk, ist am vergangenen Mittwoch bei einem Verkehrsunfall in der Nähe von Istanbul ums Leben gekommen. Adatepe wurde 79 Jahre alt.

Der tragische Unfall ereignete sich türkischen Medienberichten zufogle auf der TEM Autobahn in Akyazı, östlich der türkischen Bosporus-Metropole. Adnan Selçuk, Fahrer des Unfallfahrzeugs, soll die Kontrolle über das Auto verloren haben und anschließend in die Leitplanken gekracht sein. Wie es dazu kam, ist bisher nicht bekannt.

Die 79-Jährige, die beim Aufprall aus dem Fahrzeug geschleudert wurde, verstarb noch am Unfallort. Ihr Fahrer wurde ins Krankenhaus nach Sakarya gebracht. Emin Öke Adatepe, der Ehemann der Getöteten, der ebenfalls mit im Auto saß, brachten die Rettungskräfte ins Notfallkrankenhaus in Tototasa.

Ülkü Adatepe wurde im Alter von neun Monaten von Mustafa Kemal Atatürk adoptiert. Bis zu dessen Tod im Jahr 1938 lebte sie mit ihm im Präsidentenpalast von Çankaya Köşkü.

Mehr zum Thema:

„Lesen mit Atatürk“: Seine Lektüren sind jetzt auf einer Website vereint
Neue Ära: Erste türkische Münzen ohne Atatürk im Umlauf
Yacht von Atatürk: Feierte Mutassim Gadhafi dort Partys mit Prostituierten?


Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.