Dritter Flughafen in Istanbul: Türkei startet Ausschreibung

Die Türkei will noch in diesem Monat eine Ausschreibung für einen dritten Flughafen in Istanbul starten. Das Bieterverfahren soll bereits Ende 2012 abgeschlossen sein. Die Eröffnung könnte, so jedenfalls die Hoffnung, bereits im Jahr 2015 erfolgen.

Willkommen in der Türkei: Bereits 2015 soll Istanbul einen weiteren Flughafen haben. (Foto:  boublis/flickr)

Willkommen in der Türkei: Bereits 2015 soll Istanbul einen weiteren Flughafen haben. (Foto: boublis/flickr)

Wie der türkische Verkehrsminister Binali Yıldırım am vergangenen Mittwoch gegenüber Reportern mitteilte, lägen der Staatlichen Planungskommission (DTP) inzwischen entsprechende Pläne für das Projekt vor. Die dazugehörigen Ausschreibungsunterlagen würden noch im August veröffentlicht, sobald die endgültige Genehmigung vorliege.

Wenn alles glatt laufe, dann werde das Verfahren bis zum Jahresende abgeschlossen sein und man könne die notwendigen Schritte für den Baubeginn einleiten.

Wie die türkische Hürriyet derzeit berichtet, soll der dritte Flughafen in Istanbul voraussichtlich im Jahr 2015 eröffnet werden. Dort sollen dann bis zu 150 Millionen Passagiere pro Jahr abgefertigt werden können. Zur Verfügung stehen sollen zudem drei Start- und Landebahnen zur gleichzeitigen Nutzung. Laut Angaben des Verkehrsministers würden für dieses Vorhaben rund 80 Prozent Land aus öffentlicher Hand genutzt. Der Rest würde vom Staat von Privatleuten dazugekauft. Genau Angaben zur geographischen Lage gibt es bisher allerdings nicht.

Ob das ganze Vorhaben allerdings wirklich im bisher vorgesehenen Zeitrahmen stattfinden wird, bleibt fraglich. In puncto Ausschreibungen kam es erst vor kurzem zu einer beträchtlichen Verzögerung. Noch im vergangenen Januar sah es so aus, als ob die ambitionierten Pläne für eine dritte Brücke ad acta gelegt werden müssten. Kein Unternehmen, weder im In- noch im Ausland wollte das Megaprojekt stemmen. Erst seit Ende Mai dieses Jahres liegt die Lösung in einem Joint Venture bestehend aus der türkischen Baufirma İÇTAŞ und dem italienischen Baukonzern Astaldi vor (im Zuge des überlangen Ausschreibungsverfahrens sahen viele das Projekt bereits scheitern – mehr hier).

Wie sehr ein dritter Flughafen in Istanbul gebraucht wird, zeigen jedoch die jüngsten Entwicklungen im Tourismussektor. Bereits 2011 konnte das Land seine Zahlen um zehn Prozent auf 31.46 Millionen Besucher steigern (im ersten Halbjahr 2012 gab es allerdings einen leichten Rückgang um zwei Prozent – mehr hier). Bis zum Jahr 2023, dem hundersten Geburtstag der Republik, sollen es gar 50 Millionen werden.

Mehr zum Thema:

Istanbul wird immer beliebter: Fast 20 Prozent mehr Touristen als 2011
Schluss mit den Protesten: Atatürk Flughafen Sicherheit greift durch
Luftfahrt: Türkisches Parlament verbietet Streiks

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.