Bursa enttäuscht – Eskişehir spielt nur Remis

Nach dem schwachen 1:1 von Fenerbahçe in der Champions League, enttäuschte nun auch Bursaspor. Eskişehirspor konnte stückweit Marseille trotzen und schaffte ein 1:1.

Der Meister von 2010 verlor in Finnland mit einem 0:1 und hofft nun auf die Wiedergutmachung zu Hause im Atatürk-Stadion von Bursa. Besser lief es am Donnerstagabend immerhin für die „Roten Blitze“ aus Eskişehir. Das Team von Ersun Yanal schaffte ein Remis gegen Olympique Marseille. Allerdings sieht es für Eskişehirspor im Rückspiel nicht besonders gut aus. Marseille wird wohl den Sprung in die nächste Runde ohne große Mühe schaffen. Bursaspor dürfte allerdings gegen Kups Kuopio zu Hause siegen und zusammen mit Trabzonspor in der Play-Off-Runde spielen.

Düstere Aussichten für türkische Mannschaften in Europa

Der 18-malige türkische Meister rettete am Mittwoch in letzter Minute das 1:1 gegen Vaslui und machte trotz bemerkenswerter Transfers wie Mehmet Topal oder Dirk Kuyt, ein schlechtes Spiel. Das Rückspiel findet in Rumänien statt und könnte Kocaman und Co. das Aus in der Champions League bedeuten. Fenerbahçe würde allerdings beim Ausscheiden in der Europa Leauge weiterspielen.

Mehr zum Thema:

Fenerbahçe bittet in der Champions League zum Tanz
Neue Gerüchte um Nuri Şahin!
Europa und Champions League: Das sind die Gegner der türkischen Teams

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.