Khloe Kardashian über „Fifty Shades of Grey“: „Da schaue ich mir lieber einen Porno an“

Während sich immer mehr Promis als Fans des Erotik-Bestsellers „Fifty Shades of Grey“ outen, gibt Khloe Kardashian zu verstehen, dass sie die Aufregung um das Buch überhaupt nicht zu verstehen kann.

Khloe Kardashian, die Schwester von Skandalnudel Kim Kardashian, hat Fifty Shades of Grey nicht gelesen und hat auch kein Interesse daran. Sie könne überhaupt nicht nachvollziehen, wie man einen „Porno“, wie sie das Buch nennt, lesen könne, erklärte sie Celebuzz (andere Promis sind begeistert von der Lektüre – mehr hier). „Also ich sterbe nicht gerade dafür einen geschriebenen Porno zu lesen. Ich würde mir eher einen Porno anschauen als eine neue Version eines Pornos zu lesen“, so Khloe Kardashian.

Ganz anders dagegen denkt darüber ihre Großmutter und das ist Khloe schon fast peinlich. Ihre Oma habe das Buch nämlich in weniger als 24 Stunden gelesen und sie liebe es. Vielleicht lässt sich Khloe ja auch noch überzeugen.

Mehr zum Thema:

„Fifty Shades Of Grey“: Autorin besorgt über filmische Umsetzung
„Fifty Shades of Grey“: Einstige„Twilight“-Fanfiction wird meistverkauftes Kindlebuch aller Zeiten
„Fifty Shades of Grey“: Einstige “Twilight”-Fanfiction fördert Verkauf von Sexspielzeug

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.