Kristen Stewarts Seitensprung: Twilight Kollegen müssen schweigen

Unvermittelt und mit einem gehörigen Paukenschlag ging die Beziehung des einstigen Twilight-Traumpaares Kristen Stewart und Robert Pattinson zu Ende. Doch was im echten Leben einer Katastrophe gleich kommt, muss in der Kino-Illusion weiter funktionieren. Der letzte Teil der Vampirsaga Breaking Dawn Part 2 kommt im November in die Kinos. Während der Promotiontour ist Kristens Seitensprung ein absolutes Tabuthema.

Lächlen für die Kameras, die Fan-Massen erneut mobilisieren und Jung und Alt für den endgültig letzten Teil der Geschichte von Bella und Edward in die Kinos locken: Der Plan für die kommenden Monate ist klar. Das Film-Ensemble muss über rote Teppiche schreiten, die Werbetrommel für Breaking Dawn Part 2 rühren und die perfekte Kulisse aufrechterhalten.

Wie das mit Robert Pattinson und Kristen Stewart funktionieren soll, ist unklar. Das Traumpaar der letzten Jahre geht seit dem Seitensprung der Schauspielerin mit Rupert Sanders, ihrem Snow White and the Huntsman Regisseur, getrennte Wege. Ob sie wieder zueinander finden werden, scheint fraglich. Zu verletzt, wütend und enttäuscht ist der 26-Jährige über die Untreue seiner Partnerin. Ihre Filmkollegen darf das allerdings nicht weiter kümmern. Wie ein Mitglied des Ensembles gegenüber dem US-Promiblog Hollywoodlife.com verraten hat, sei ihnen von der Produktion ein strikter Maulkorb hinsichtlich dieses Skandals verpasst worden. Kristens Affäre soll während der Promotiontour ein absolutes Tabu bleiben (erst im vergangenen April war man ein letztes Mal gemeinsam am Set – mehr hier).

Twilight Cast auf Seite von Robert Pattinson

Dass sich offenbar nicht alle daran halten, das beweist derzeit Christian Serratos, die in der Twilight-Saga als Angela Weber und beste Freundin von Bella zu sehen ist. Sie erklärt: „Natürlich sind die Leute jetzt Fans von uns. Doch in erster Linie sind sie Fans der Charaktere.“ Dass die Kinobesucher ihnen nun die rote Karte zeigen würden, glaubt sie nicht. „Sie werden den Film ansehen und es wird großartig sein.“ Angeblich, so heißt es weiter, hätte der Seitensprung von Kristen Stewart im Cast bereits eine Parteienbildung ausgelöst. Wie ein Insider gegenüber der US Weekly erklärt, würde sich derzeit alles um Rob drehen. Die gemeinsamen Kollegen von einst könnten einfach nicht glauben, dass Kristen ihm das angetan habe (droht Kristen jetzt auch ein Boykott der Fans? – mehr hier).

Mehr zum Thema:

Kristen Stewart: Droht ihr jetzt ein Boykott der Robert Pattinson-Fans?
Seitensprung von Kristen Stewart: Robert Pattinsons Erinnerungen an Twilight sind für immer zerstört
Robert Pattinson befürchtet: Es war nicht der erste Seitensprung von Kristen Stewart


Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.