Endlich Gold! Servet Tazegül macht den türkischen Traum wahr

Erstmals Gold für die Türkei bei den Olympischen Spielen 2012 in London! Der Taekwondo-Weltmeister Servet Tazegül schlug seinen Gegner, den Iraner Mohammad Bagheri, mit 6:5. Für diese Leistung hatte Tazegül einen ganz besonderen Ansporn.

„Ich habe endlich mein Ziel erreicht“, erklärt Servet Tazegül nach seinem Olympia-Sieg. Dabei habe er aufgrund einer Verletzung in den vergangenen drei bis vier Wochen nicht richtig trainieren können. Doch er hatte einen ganz besonderen Ansporn. „Ich habe die Gold-Medaille für meine Mutter gewonnen“, so der junge Teakwando-Star. Diese war erst vor knapp zwei Monaten verstorben.

Mit Servet Tazegüls 6:5 Sieg gegen den Iraner Mohammad Bagheri in der 68 kg Klasse hat die Türkei ihre erste Gold-Medaille und die zweite Medaille insgesamt. Der gebürtige Nürnberger Tazegül steht nun an der Spitze seiner Karriere. Erst im vergangenen Jahr hatte der 23-Jährige die Weltmeisterschaft gewonnen.

Mehr zum Thema:

Olympia 2012: Türkei erstmals im Hochsprung-Finale!
1500-Meter-Finale der Damen: Gibt es doch noch türkisches Gold?
Nach der Olympia Pleite: Nevin Yanıt hat schon wieder neue Ziele vor Augen

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.