PKK: „Wir werden Hüseyin Aygün freilassen“

Seine Dersim-Politik sei Grund für die Entführung des Abgeordneten Hüseyin Aygün, erklärt die PKK am Montag. Nachdem man ihn daran „erinnert“ habe, wie er sich der Bevölkerung gegenüber verhalten müsse, werde der Politiker wieder freigelassen, so die Terrororganisation in einem Statement.

Hüseyin Aygün befinde sich in „Untersuchungshaft“, erklärte die PKK in einer Stellungnahme zur Entführung des Abgeordneten Hüseyin Aygün. Dieser wird seit Sonntagabend von der Terrororganisation festgehalten (mehr hier). Die Militäroperation, die zur Befreieung Aygüns gestartet wurde, gefährde das Lebens Aygüns, heißt es weiter. In erster Linie die CHP, deren Mitglied Aygün ist, sowie die Öffentlichkeit, sollten sich für eine Einstellung der militärischen Operationen einsetzen.

Staatspräsident Abdullah Gül nannte die Entfürhung einen Angriff auf die Souveränität des Staates, da Aygün als Mitglied des Parlaments den türkischen Staat represäntiere. Die PKK behauptet, Grund für die Entführung sei die Dersim-Politik Aygüns. Was genau die PKK an seiner Politik kritisiert ist nicht ganz klar. Denn Aygün hatte sich immer wieder für dei Bevölkerung der Region eingesetzt.

Mehr zum Thema:

Geiselnahme beendet: Türkische Polizei stürmt Fähre!
Die PKK besteht zur Hälfte aus Kindern!
Bürgermeister aus Region Van von der PKK entführt!

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.