Zurück in der Heimat: Türkischen Olympioniken wird in Istanbul ein herzlicher Empfang bereitet

An diesem Dienstagmorgen hatten sie endlich wieder türkischen Boden unter den Füßen. Auf dem Istanbuler Atatürk Flughafen wurde den türkischen Olympioniken ein herzlicher Empfang bereitet. Familie, Freunde und hunderte Fans waren gekommen, um ihren Helden der Olympischen Spiele 2012 in London zuzujubeln.

Goldmedaillengewinner Servet Tazegül konnte es bei seinem Ausstieg aus der Maschine in Istanbul kaum fassen. Gegenüber den anwesenden Reportern brachte er seine Freude über diesen warmen Willkommensgruß zum Ausdruck. Er selbst habe in Großbritannien versucht, sein Land bestmöglich zu repräsentieren (er holte das erste Gold für die Türkei – mehr hier). Der Taekwondo-Weltmeister setzte sich in London im einem spannenden Final-Kampf gegen den Iraner Mohammad Bagheri Motamed durch.

Dank an türkische Bürgerinnen und Bürger für ihre Unterstützung

Ebenfalls strahlend verließ auch Silbermedaillengewinnerin Nur Tatar das Flugzeug an diesem Morgen (sie musste sich im Finalkampf gegen Hwang Kyung-seon aus Südkorea geschlagen geben – mehr hier). Ihre Medaille, so die junge Frau, sei ihr Geschenk an die türkische Nation. Die Rückkehr in die Türkei sei für sie durchaus eine aufregende Sache gewesen: „Mein Ziel war eigentlich eine Goldmedaille. Ich hoffe, dass ich das 2016 erreichen werde.“ Auch der türkische Nationaltrainer Ali Şahin wandte sich während der Ankunft an die Presse. Er stimmt in den Freudentaumel der Athleten mit ein und erklärt überschwenglich:  „Wir haben die letzten vier Jahre von diesem Moment geträumt.“

Die größte Aufmerksamkeit nicht nur an diesem Vormittag galt jedoch dem türkischen Läuferinnen-Dream-Team Aslı Çakır Alptekin und Gamze Bulut (In einem Doppelsieg holten sie Gold und Silber über 1500 Meter – mehr hier). Immerhin: Alptekin holte die erste Leichtathletik-Goldmedaille für die Türkei. Und Gamze Bulut stand ihr mit einem Abstand von 0.17 Sekunden nur wenig nach. Beide Frauen zeigten sich nun sichtlich stolz über das Erreichte. Die türkische Flagge in London zu schwenken, so Bulut, sei ein ganz besonderes Erlebnis gewesen. Sie dankte allen türkischen Bürgerinnen und Bürgern für ihre Unterstützung.

Insgesamt reisten 47 männliche und 64 weibliche Athleten aus der Türkei gen Olympische Sommerspiele, um in 16 Sportarten anzutreten. Die stärkste Truppe waren hierbei die Leichtathleten mit 31 Teilnehmern, ihnen folgten die Ringer mit 13 Sportlerinnen und Sportlern sowie die beiden Volleyball- und Basketball-Mannschaften.

Mehr zum Thema:

Olympia 2012: Für die Türken kam das Beste zum Schluss
Gold und Silber für die Türkei: Asli Cakir Alptekin und Gamze Bulut knacken die 1500 Meter!
Weinend über die Zielgerade: Verletzte Türkin beweist Sportsgeist


Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.