WM 2014: Türkei testet gegen Österreich

Vor den Qualifikationsspielen für die Endrunde der WM 2014 in Brasilien testet die Türkei im Ernst-Happel-Stadion gegen Österreich. Danach heißt es vorbereiten für die erste Qualibegegnung gegen die Niederlande im September.

Die türkische Auswahl wird im Rahmen der Vorbereitung für die Qualifikation zur WM 2014 gegen die österreichische Nationalmannschaft ein Testspiel bestreiten. Im Aufgebot der Türken sind neben einigen Bundesligisten auch zahlreiche Legionäre dabei.

Der Kader gegen Österreich

Mert Günok, Hasan Ali Kaldırım, Bekir İrtegün, Egemen Korkmaz, Caner Erkin, Mehmet Topal (Fenerbahçe), Semih Kaya, Selçuk İnan, Burak Yılmaz, Hamit Altıntop (er ist erst seit kurzem bei Galatasaray – mehr hier), Umut Bulut (Galatasaray), Cenk Gönen, İsmail Köybaşı, Mustafa Pektemek (Beşiktaş), Tolga Zengin (Trabzonspor A.Ş.), Ömer Toprak (Bayer 04 Leverkusen), Arda Turan, Emre Belözoğlu (Club Atletico de Madrid), Gökhan Töre (Rubin Kazan), Kerim Frei (Fulham), Nuri Şahin (Real Madrid), Sercan Sararer (Greuther Fürth), Mevlüt Erdinç (Stade Rennais) und schließlich Tunay Torun (VfB Stuttgart).

495. Länderspiel der Türkei: 179 Siege und 199 Niederlagen

Mit dem Spiel gegen Österreich wird die Türkei das 496. Länderspiel bestreiten. 179 Mal verließ die türkische Auswahl als Sieger den Platz, wobei es 199 Niederlagen zu verdauen gab – die Negativbilanz hält also weiter an. Die Begegnung wird um 20:30 Uhr MEZ angepfiffen und vom Slowaken Jan Valasek geleitet werden (gegen die Slowakei zog der Coach auch disziplinarische Konsequenzen – mehr hier).

Mehr zum Thema:

Keine WM, keine EM: Türkische SüperLig reduziert ab nächster Saison ausländische Spieler
Toprak und Sararer überzeugen: Türkei besiegt Bulgarien
WM Quali 2014: Lösbare Aufgaben für Türkei und Deutschland


Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.