Egemen Bağış: „Mit der Zeit wird die EU den Wert der Türkei erkennen“

EU-Minister Bağış glaubt, dass sich die Meinung vieler EU-Mitgliedsstaaten in Bezug auf einen Beitritt der Türkei ganz von allein ändern werde. Denn mit der Zeit, so Bağış, werde allen klar werden, dass die Türkei einen großen Vorteil für das Friedensprojekt EU darstelle.

Der türkische EU-Minister Egemen Bağış betrachtet die EU als Friedensprojekt. Auch die Türkei solle Teil dieses wichtigen Projektes sein. Er hat keinen Zweifel daran, dass sich auch die Sicht der skeptischen EU-Staaten auf die Türkei mit der Zeit ändern wird. „Mit der Zeit wird man den Wert, den die Türkei für die EU darstellen wird, besser erkennen. Die Türkei ist ein Freund für die EU und die EU für die Türkei“, so Bağış im Interview mit dem niederländischen TV-Kanal „Nederland 3“.

Und dann, so Bağış, werde die EU den Beitritt noch mehr herbeiwünschen als die Türken selbst. „Wenn die Niederländer morgens in Den Haag und Amsterdam aufstehen und sich ein Ei zubereiten, werden sie darüber nachdenken, dass das Erdgas dafür aus der Türkei kommt. Wenn sie in die Bank gehen und ihre Rente abheben, werden sie erkennen, dass die Türken einen Beitrag dazu geleistet haben. Dann wird sich ihre Meinung in Bezug auf einen EU-Betritt der Türkei ändern“, meint Bağış.

Mehr zum Thema:

EU-Minister Egemen Bağış: Türkische Wirtschaft soll umweltfreundlich werden
Türkischer EU-Minister Egemen Bağış: Beschneidungs-Urteil ist „nicht akzeptabel“
EU ohne Visa: Türkischer EU-Minister Egemen Bağış rechnet mit baldiger Reisefreiheit

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.