Falcao im Wahn: Arda und Emre holen den UEFA Supercup!

Mit einem 4:1 über den Champions-League-Sieger FC Chelsea haben die Kicker von Diego Simeone souverän und verdient den UEFA Supercup gewonnen. Der türkische Nationalspieler Arda Turan bereitete das zwischenzeitliche 3:0 vor, während Emre in der 87. Minute für den Hattrick-Mann Falcao auf den Rasen kam.

Schon in der 6. Minute ging Atletico de Madrid mit dem Treffer von Radamel Falcao in Führung, ehe der Kolumbianer knapp zehn Minuten später eiskalt auf 2:0 erhöhte. Mit dem sehenswerten Zuspiel von Arda Turan, netzte Falcao in der 44. Minute auch noch zum 3:0 und feierte seinen brillanten Hattrick – der FC Chelsea war erledigt! Atletico spielte hoch auf, kombinierte und phasenweise hatte man den Eindruck, als würde man den Jungs aus Barcelona beim beispiellosen Passspiel zuschauen. In der zweiten Hälfte setzte der Europa-League-Sieger strategisch vermehrt auf Konterchancen und standen somit tief in der Defensive.

Chelsea erntet viel Fluch für seinen defensiven Fußball

Nach gut einer Stunde stand mit dem Treffer von Miranda das 4:0 auf der Anzeigetafel von Stade Louis II. Beim Eckball stand die Chelsea-Verteidigung einmal mehr total daneben. Gary Cahill erzielte in der Schlussviertelstunde den Ehrentreffer für die „Blues“. Auf der anderen Seite ersetzte Emre in der 87. Minute den unantastbaren Star des Abends, Radamel Falcao. Nach dem Titelgewinn äußerten sich die türkischen Legionär Arda Turan und Emre im TV und sagten, dass dieser tolle Erfolg auch ein Geschenk an das türkische Volk sei.

Falcao und Co.: Mehr Erfolg als Real Madrid und gleichauf mit Barcelona

Atletico de Madrid holte binnen drei Jahren den vierten europäischen Titel. 2010 und 2012 bereicherte man das eigene Trophäenmuseum mit dem UEFA Superpokal. In den selben Jahren gewann man zuvor den Titel in der Europa League.

Mehr zum Thema:

Champions League: Auf diese Gegner trifft Galatasaray
Mesut Özil holt mit Real Madrid den spanischen Supercup
Luka Modrić zu Real Madrid – droht Özil die Ersatzbank?

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.