Robert Pattinson ist „süchtig“ nach News über seine Ex: Gibt er Kristen Stewart eine zweite Chance?

Ist ein Liebes-Comeback für Robert Pattinson und Kristen Stewart doch nicht unmöglich? Die jüngsten Aussagen von Rob zeigen jedenfalls, dass er seine Ex noch nicht vergessen hat. Er durchblättert die Zeitungen nach Nachrichten über sie. Das ganze habe sich schon zu einer Art Sucht entwickelt.

Robert Pattinson blieb nach der Trennung von Kristen Stewart, die ihn mit dem Regisseur Rubert Sanders betrogen hatte (hier), überraschend still. Umso lauter waren allerdings seine Fans, die im Internet mit Video-Botschaften und ähnlichem ihrer Wut Luft machten (Kristen machen die Anfeindungen ziemlich fertig – mehr hier). Doch nun sorgt Rob selbst dafür, dass es Vermutungen gibt, die Trennung könne doch nicht endgültig gewesen sein.

Er ist offenbar süchtig nach allem, was mit seiner Ex zu tun hat. Anstatt die Boulevard-Blätter beiseite zu legen und Abstand zu gewinnen, hat er sich jede Neuigkeit durchgelesen. „Ja, ich habe alles gelesen“, erklärt er im Interview mit Columbus Dispatch. „Es ist mein Leben. Du fühlst dich als müsstest du es lesen“, so Robert Pattinson weiter. Das ganze habe sich bei ihm zu einer Art „Sucht“ entwickelt.

Robs Aussagen zeigen, dass er Kristen trotz ihres Seitensprungs einfach nicht vergessen kann. Eine Liebes-Comeback des Twilight-Stars scheint deshalb nicht sehr unwahrscheinlich.

Mehr zum Thema:

Jetzt kommt der Karriereknick: Snow White and the Huntsman Fortsetzung ohne Kristen Stewart
Erster Auftritt nach der Trennung: Robert Pattinson verliert kein Wort über Kristen Stewart
Liebes-Aus: Robert Pattinson flieht nach Australien

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.