WM-Qualifikation: Vier Bundesliga-Spieler im Kader der Türken

Am 7. und 11. September wird die türkische Nationalmannschaft gegen die Niederlande und Estland Qualifikationsspiele zur WM 2014 bestreiten. Der Kader der Türken besteht aus vier Bundesliga-Gastarbeitern und fünf Legionären.

Nationaltrainer Abdullah Avcı hat den Kader für die beiden wichtigen Qualifikationsbegegnungen bekannt geben. Im Aufgebot stehen insgesamt neun Legionäre, darunter die UEFA Supercup-Gewinner Arda Turan und Emre Belözoğlu von Atletico de Madrid. Weitere Auswahlspieler sind Mevlüt Erdinç (Stade Rennes), Gökhan Töre (Rubin Kazan), Nuri Şahin (FC Liverpool) (zuletzt war es spannend geworden, wohin er wechselt – mehr hier), Ömer Toprak (Bayer 04 Leverkusen), Sercan Sararer (Greuther Fürth), Tunay Torun (VfB Stuttgart) und der Bremer Mehmet Ekici. Der amtierende türkische Meister Galatasaray stellt sechs, Pokalsieger Fenerbahçe hingegen sieben Nationalspieler ab. Im Tor der Türken wird entweder Cenk Gönen von Beşiktaş oder Tolga Zengin von Trabzonspor stehen. Überraschend war, dass Avcı keinen einzigen Spieler von anatolischen Vereinen wie Bursaspor, Kayserispor oder Sivasspor in die Mannschaft berief.

Das Gruppenspiel gegen die Niederlande findet am 7. September um 20.30 Uhr (MEZ) statt. Im zweiten Gruppenspiel empfangen die Türken im Şükrü-Saraçoğlu-Stadion Estland. Diese Begegnung ist für den 11. September um 20.00 Uhr MEZ) angesetzt.

Qualifikation zur EM geschafft? Türkische U-17-Frauen besiegen Wales und Lettland

Die jungen Türkinnen schafften bei der EM-Qualifikation den 2. Platz (6 Punkte in 3 Spielen) und warten nun auf die Resultate in den anderen Gruppen (dass das Ganze keine einfache Angelegenheit wird, war schon im Vorfeld klar – mehr hier). Wales besiegte man mit 0:2, gegen Turnierfavoriten Norwegen gab es eine klare 5:1 Klatsche, wobei Lettland im letzten Gruppenspiel mit 1:0 geschlagen wurde. Die Türkinnen müssen unter den fünf besten Gruppenzweiten sein, um es in die Endrunde der EM zu schaffen.

Mehr zum Thema:

Falcao im Wahn: Arda und Emre holen den UEFA Supercup!
Metin Kurt: Türkischer Fußball-Pionier stirbt mit 64
Özil und Co. verlieren im ersten Clásico der Saison


Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.