Grundig: Türken bringen deutsche Traditionsmarke auf Vordermann

Die Fernseher von Grundig sind legendär. Dennoch ging die Firma bankrott. Nun haben Türken sie übernommen - und wollen die Markte global wiederbeleben.

Deutsch Türkische Nachrichten: Wie skeptisch sind deutsche Unternehmer?

Murat Şahin: Mich als gebürtiger Türke wundert es, wie wenig skeptisch viele Deutsche sind. Sie meinen, dass der heutige Zustand ewig andauern wird. Aber so etwas gibt es nicht. Wir leben in ständiger Veränderung. Wenn in einem Land die Leute zu reich sind, dann werden sie gleichzeitig auch faul. Menschen sind Gewohnheitstiere. Deshalb verlassen leider immer mehr Unternehmen Deutschland, um im Ausland zu produzieren. Die Wirtschaftskraft verschiebt sich in Richtung Asien, und man sollte sich einmal Gedanken machen, warum das so ist.

Deutsch Türkische Nachrichten: Was macht Deutschland falsch?

Murat Şahin: Wenn ein Land die unternehmerischen und innovativen Top-Köpfe für sich gewinnen kann, dann wächst auch die Wirtschaft. Wenn Deutschland die innovativen Einwanderer als Unternehmer, als Geschäftsführer, als Arbeiter oder als Techniker akzeptieren kann und ihnen die deutsche Kultur und Sprache beibringt, dann werden diese Menschen viel Gutes für Deutschland tun. Aber wenn die Menschen das deutsche Leben nicht mitgestalten können, dann bleiben sie isoliert. Und von isolierten Mitbewohnern kann man auch nicht viel erwarten. Ich habe in Deutschland Türken gesehen, die keine Überlebenschance in der Türkei haben. Deren türkische Sprachkenntnisse beschränken sich auf 200 bis 300 Wörter. Die können in der Türkei keinen Job finden. Von denen gibt es in Deutschland Hundertausende. Aber es gibt auch die anderen Hunderttausenden, die hervorragend ausgebildet sind und einen wichtigen Anteil an der deutschen Wirtschaft und somit auch Zukunft des Landes leisten.

Deutsch Türkische Nachrichten: Und diese „isolierten Mitbewohner“ gibt es in der Türkei nicht?

Murat Şahin: Die Türkei ist wie ein Dschungel: Man kann ohne etwas zu erlernen, nicht überleben. Dieser Überlebensreflex bringt die Leute nach oben, sie möchten etwas bewegen.

Deutsch Türkische Nachrichten: Die Türkei verliert aber zusehends den Spitzenplatz als Produktionsstandort an noch günstigere Länder. Bleibt die Grundig-Produktion türkisch?

Murat Şahin: Koç ist ein international agierender, türkischer Konzern. Aber dass deshalb alles in der Türkei produziert werden muss, das ist kein Grundgesetz und auch nicht die Realität. Die Welt ist ein Dorf. Die Grundig-Mutterkonzerne Arçelik und Koç haben neben der Türkei auch Werke in Rumänien, in Russland, in China, in Südafrika. Denken Sie also, dass das ein Zufall ist?

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.