Paralympics 2012: Türkische Athleten so gut wie noch nie

Die Siegesserie der türkischen Teilnehmer bei den Paralympics 2012 in London setzt sich fort. Die jüngsten Erfolge konnten Tischtennisspielerin Neslihan Kavas mit einer Silbermedaille und Doğan Hancı mit einer Bronzemedaille im Bogenschießen verbuchen. Bisher liefern die türkischen Sportlerinnen und Sportler die besten Leistungen ab, die sie jemals bei Paralympischen Spielen aufbieten konnten.

Mit den zwei zuletzt errungenen Edelmetallen kommen die türkischen Athletinnen und Athleten nun auf insgesamt acht Medaillen – und das nach knapp einer Woche Spielen. Ein Erfolg, der ihren Kollegen ohne Handicap Anfang August nicht gelingen konnte (ohnehin ist der Kader viermal so groß wie zuletzt in Peking – mehr hier).

Tischtennisspielerin Neslihan Kavas griff zuletzt sogar nach der Goldmedaille. Musste sich am 3. September aber mit 11-8, 8-11, 7-11, 11-5, 11-7 gegen die Chinesin Lina Lei geschlagen geben. Bogenschütze Doğan Hancı hatte da mehr Glück. Er bezwang den Spanier Guillermo Rodriguez im Kampf um den dritten Platz in den Royal Artillery Barracks mit 6-2.

Türkische Athleten glänzen beim Gewichtheben

Die Bilanz der türkischen Delegation kann sich mehr als nur sehen lassen: Einmal Gold, viermal Silber und dreimal Bronze. Zum Vergleich: Seit den Paralympischen Spielen in Barcelona 1992 hatte man es seither insgesamt auf nur vier Medaillen gebracht. Besonders erfolgreich waren die Sportler 2012 im Gewichtheben (hier stellte die Gewichtheberin Nazmiye Muslu sogar einen neuen Weltrekord auf – mehr hier).

Leichter, so erklärt Hancı gegenüber der Nachrichtenagentur Anatolia, sei es in diesem Jahr im Wettbewerb allerdings nicht. Im Gegenteil hätte man es mit einem starken Feld zu tun. „Das Geheimnis meines Erfolges ist harte Arbeit“, so der Bogenschütze. „Ich hatte immer die Unterstützung meiner Familie und der Menschen um mich herum. Und Gott sei Dank habe ich es geschafft.“

Hancı will Nachwuchs in Erzurum fördern

Schon jetzt schmiedet der aus Erzurum stammende Athlet Pläne für die Zukunft. Sein Augenmerk werde künftig dem sportlichen Nachwuchs in seiner Heimatstadt gelten, die eines Tages ebenfalls zu den Paralympischen Spielen fahren sollen. Gemeinsam mit seiner Familie gibt es Überlegungen hier umfassende Studien zum Thema Bogenschießen anzustellen. Sein Ziel: Er will künftige Champions heranziehen. Ob er weiterhin an Wettkämpfen teilnimmt, lässt  Hancı derzeit noch offen, stellt aber klar, dass er neben sich gerne auch andere türkische Namen lesen möchte.

Mehr zum Thema:

Paralympics 2012: Türkische Gewichtheberin bricht Weltrekord
Paralympics 2012: Türkische Athleten erhalten moralische Unterstützung
Paralympics 2012: Türkischer Kader ist viermal so groß wie in Peking

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.