Ein Jahr Gefängnis: Türkischer Lehrer vergleicht Erdoğan mit Hitler

Ein Lehrer an einer türkischen Militärschule wurde jetzt zu einem Jahr Gefängnis verurteilt, weil er im Unterricht den türkischen Premier Recep Tayyip Erdoğan mit keinem Geringeren als dem Diktator Adolf Hitler verglichen haben soll.

Wie die Nachrichtenagentur Anatolia berichtet, befand das Gericht den Lehrer Oktay Zaif, der seinen Schülern angeblich zwei Reden von Hitler und Erdoğan im Klassenzimmer vorführte, für schuldig, „Militärschüler von Premier Erdoğan und seiner Partei politisch entfernen zu wollen“ – und das nach Ansicht des Gerichts offenbar mit Nachdruck.

Die Verteidigung des Angeklagten Zaif fiel auf der anderen Seite mehr als dürftig aus. Er erklärte, dass er den Inhalt des Videos zuvor gar nicht gekannt hätte. Als er dann die Stimme des Premiers vernommen hätte, habe er den Film ausgestellt. „Ich habe das Video aus dem Internet heruntergeladen, weil es mit dem Zweiten Weltkrieg zu tun hatte“, so die offenbar mehr schlecht als recht vorbereitete Lehrkraft. Dass es hier auch um Erdoğan gehe, will er erst gemerkt haben, als der Film schon lief (ebenso unreflektiert warb kürzlich eine türkische Shampoo-Marke mit dem deutschen Diktator – mehr hier).

Die ursprünglich verhängte Strafe betrug, so die Nachrichtenagentur weiter, ein Jahr und drei Monate Gefängnis, wurde dann aber auf ein Jahr und 15 Tage herabgesetzt, nachdem der Angeklagte Reue gezeigt habe.

Für Aufruhr sorgten Anfang des Jahres auch Aussagen in dänischen Geschichtsbüchern für die Oberstufe. Der Gründer der Türkischen Republik soll nach Angaben des Lehrbuchs „Türkei – Geschichte, Gesellschaft, Religion“ nicht gewusst haben, was Demokratie bedeute – ebenso wie Hitler, Mussolini und Stalin (das Buch beschäftigt sich mit wichtigen gesellschaftlichen und politischen Entwicklungen in der Türkei seit dem Osmanischen Reich – mehr hier).

Mehr zum Thema:

Nach Protesten: Türkische Shampoo-Werbung mit Hitler wird nicht mehr gezeigt
Dänische Geschichtsbücher: Atatürk war ein Diktator
Vaterschaft: Hitler hatte uneheliches Kind mit französischem Teenager


Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.