Mesut Özil: Kaugummi statt Nationalhymne?

Beim vergangen Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen die Österreicher schoss Mesut Özil das 2:0 für sein Team. Doch nach dem Spiel wurde dennoch über ein anderes Thema gesprochen: Der Kaugummi von Mesut Özil.

Das Mitsingen der Nationalhymne war in den vergangen Monaten, vor allem zur Zeit der EM 2012, ein großes Gesprächsthema. Das Kaugummi-Kauen von Mesut Özil während der Nationalhymne im Spiel gegen Österreich sorgte wieder für Zündstoff.

Während seine Mannschaftskameraden die Nationalhymne sangen, kaute Mesut Özil gelassen sein Kaugummi. Vielen Kritikern schien das nicht gefallen zu haben, sodass sie nach dem Spiel das Verhalten für unpassend erklärten. Schon in den vergangen Monaten wurde das Thema sehr heiß diskutiert. Viele Autoritäten sprachen sich für eine „Mitsingpflicht“ der Nationalspieler aus, Nationaltrainer Joachim Löw ist allerdings gegen diese Pflicht. Nicht nur Mesut Özil ist von dieser Problematik betroffen, sondern auch Spieler wie Sami Khedira oder Jerome Boateng.

Trotz des der nicht mitgesungenen Nationalhymne legte Mesut Özil einen guten Start in die Gruppenphase der WM-Qualifikation hin (mehr hier). Denn mit drei Treffern in den ersten zwei Spielen trug er für die beiden Siege der deutschen Nationalelf viel bei.

https://www.youtube.com/watch?v=Dp3ZSZfUqjc

Mehr zum Thema:

500. Sieg: Mesut Özil lässt Deutschland jubeln
WM-Qualifikation: Vier Bundesliga-Spieler im Kader der Türken
Champions League: Auf diese Gegner trifft Galatasaray

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.