Hollywood Top-Spot Istanbul: Jetzt dreht Kirsten Dunst

Es ist noch gar nicht so lange her, da hat James Bond die Gassen von Istanbul unsicher gemacht. Jetzt zieht Hollywood erneut im Stadtteil Fatih ein. Wie die hiesige Gemeindeverwaltung bekannt gibt, sollen dort Szenen eines Psychothrillers mit Kirsten Dunst gedreht werden.

Der Thriller „Two Faces of January” nach dem gleichnamigen Roman aus dem Jahr 1988 der bekannten Autorin Patricia Highsmith soll in Kreta, Athen, London und eben Istanbul entstehen. In den Hauptrollen werden Kirsten Dunst und Viggo Mortensen zu sehen sein (Kollegin Angelina Jolie besuchte derweil erneut syrische Flüchtlinge in der Türkei – mehr hier).

Flucht von Griechenland in die Türkei

Ausgangspunkt der Handlung ist das Jahr 1962, als ein elegantes amerikanisches Paar in Athen ankommt. Auf der Akropolis treffen der charismatische Chester MacFarland (Mortensen) und seine junge Gattin Colette (Dunst) auf Rydal (Oscar Isaac), einen jungen, amerikanischen Reiseführer. Er ist fasziniert von dem Ehepaar und lässt sich von den beiden zum Abendessen einladen. Doch die Fassade täuscht. Schnell überschlagen sich die Ereignisse, die das Dreiergespann schließlich von Griechenland in die Türkei verschlagen, wo es im Labyrinth des Großen Bazars von Istanbul zum Höhepunkt kommt.

Drehort Großer Basar: In den Fußstapfen von James Bond

Dementsprechend, so berichten die türkischen Medien, wurden auch die Drehorte ausgewählt. Wie schon Daniel Craig und seine Crew, begeben sich auch Dunst und Mortensen unter der Regie von Hossein Amini in die Wirren des historischen Großen Basars. Daneben sind unter anderem der Ägyptische Basar, die Rustem Pasha Moschee, die Yeni Moschee und die Universität von Istanbul für die Zeit vom 22. Oktober bis 14. November als Drehorte vorgesehen (ein neues Filmzentrum soll in der zentralanatolischen Provinz Eskişehir entstehen – mehr hier).

Mehr zum Thema:

Neue Filmstudios: Eskişehir wird das Hollywood der Türkei
Nach James Bond: Großer Basar von Istanbul wird 2013 wieder richtig aufpoliert
Schäden vs. Nutzen: James Bond Dreh in Istanbul hinterlässt gemischte Gefühle


Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.