Erste Ausschreitungen in Griechenland: Tränengas und Molotow-Cocktails

Ähnlich wie in Spanien droht auch die Situation in Griechenland zu eskalieren. Einige Demonstranten werfen mit Steinen und Molotow-Cocktails auf die Sicherheitskräfte. Die Polizisten wehren sich mit Tränengas.

Müllcontainer wurden angezündet, einige Demonstranten werfen mit Steinen und Molotow-Cocktails auf Polizisten und erste Bäume im National Garden nahe des Parlament brennen, berichtet keeptalkinggreece.com. Es soll auch bereits erste Festnahmen gegeben haben, die Polizei hat zudem gegenüber einigen Gruppen Tränengas eingesetzt. In Athen sind heute doppelt so viele Polizisten im Einsatz wie üblich.

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.