Alternative Nobelpreise: Türkischer Unternehmer Hayrettin Karaca ausgezeichnet

Am Donnerstag wurden die Preisträger der diesjährigen Alternativen Nobelpreise bekannt gegeben. Den undotierten Ehrenpreis erhält Hayrettin Karaca für sein Engagement für den Umweltschutz.

Den Ehrenpreis der diesjährigen Right Liverpool Awards, der Aternativen Nobelpreise, erhält der türkische Umweltschützer Hayrettin Karaca für „sein lebenslanges Eintreten für den Schutz der Natur, das den eigenen unternehmerischen Erfolg mit dem erfolgreichen Einsatz für die Umwelt verbindet“. Der 90-jährige Karaca hat 1992 die bereits international bekannte Stiftung für Naturschutz TEMA gegründet. Diese bekämpft die Desertifikation, von der die Türkei stark betroffen ist und kämpft für Natur- und Klimaschutz. Auch in Deutschland hat die Stiftung eine Geschäftsstelle und engagiert sich hier vor allem unter Türkischstämmigen für ein stärkeres Umweltbewusstsein.

Einen Alternativen Nobelpreis erhalten in diesem Jahr die Ärztin und Menschenrechtlerin Sima Samar aus Afghanisten, der amerikanische Politikwissenschaftler Gene Sharp sowie die Anti-Rüstungskampagne „Campaign Against Arms Trade (CAAT). Die Preise werden am 7. Dezember im schwedischen Parlament verliehen.

Mehr zum Thema:

Filmfestival in Montreal: Ismail Güneş’ „Ateşin Düştüğü Yer“ räumt ab
Türkische Modedesignerin Dilek Hanif erobert Paris
Peter-Weiss-Preis: Deutsch-türkischer Regisseur Fatih Akın erhält Kulturauszeichnung

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.