Yunus Gülnar: Nächster Türke bei den Königlichen?

Der 15-Jährige Yunus Gülnar befindet sich nach den Meldungen der türkischen Presse bei den Königlichen im Probetraining. Der 15-Jährige soll bei einem Testspiel ein Tor vorbereitet haben.

Yunus Gülnar spielte vor etwa zwei Jahren bei Genk und machte bei einem Jugendturnier auf sich aufmerksam. Bei Manchester City fand man den jungen Türken physisch zu schwach, räumte jedoch seine überdurchschnittliche Balltechnik ein. Daraufhin trainierte Gülnar über ein Jahr lang mit speziellen Therapeuten und Ärtzen in Istanbul, so sein Berater bei Radyospor.

Als sein Berater das Wunderkind bei den Königlichen vorstellte, zögerten die Verantwortlichen nicht lange. „Wir sind seit fünf Tagen in Madrid und hier hat Yunus ein Spiel mit der U-17-Mannschaft gemacht. Er hat 90 Minuten lang gespielt und dabei ein Tor vorbereitet“, sagte sein Berater den türkischen Medien. Über die Zukunft des wenig bekannten Yunus Güler wird nach Angaben seines Beraters in einer Woche entschieden werden. Aytaç Erenler glaubt aber fest, dass Real Madrid den 15-Jährigen nicht mehr weiterziehen lässt (auch die Leser der Deutsch Türkischen Nachrichten haben den Fußball-Nachwuchs unter die Lupe genommen – mehr hier).

Eine erfundene Geschichte oder Tatsache?

Vor etwa einem Jahr überwarf ein junger Trittbrettfahrer die Presse damit, bei Inter Mailand gespielt zu haben und großes Talent vorweisen zu können. Die türkischen Medien machten munter mit, schenkten ihm große Glaubwürdigkeit. Die Geschichte über Yunus Gülnar wurde ebenfalls in allen nennenswerten Zeitungen in der Türkei verbreitet. Auch gibt es ein Foto von ihm. Darauf eindeutig Yunus und seine Mitspieler im Trikot von Real Madrid. Doch: Viele private Einzelheiten über Yunus Gülnar sind bisher unbekannt. Auch gibt es zum Beispiel keine aufschlussreichen Interneteinträge über ihn. Generell sind Spieler ab 15 Jahren, welche bei großen Vereinen mitwirken, zumindest bei Transfermarkt zu finden, Yunus Gülnar allerdings nicht (auch die Türkei hat frische Talente zu bieten – mehr hier).

Mehr zum Thema:

Europa League: Fener-Fans kauften ihren Konkurrenten die Tickets weg
Krise bei Fenerbahçe: Entscheidung zwischen Aziz Yıldırım und Alex de Souza
Wenig Trainung und zu viel Partys: Mesut Özil wehrt sich gegen die Vorwürfe


Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.