Turhan Bey: Türkischer Hollywood-Star stirbt in Österreich

In Hollywood arbeitete er einst mit Filmgrößen wie Errol Flynn und Katherine Hepburn zusammen. Jetzt ist der türkische Schauspieler Turhan Bey in Wien verstorben. Er wurde 90 Jahre alt.

Wie Marita Ruiter, die Turhan Beys Fotos in ihrer Galerie in Luxemburg ausstellt, gegenüber der österreichischen Presse mitteilte, sei der einstige Hollywood-Schauspieler bereits am 30. September in Wien verstorben und an diesem Montag eingeäschert worden. Turhan Bey kämpfte viele Jahre lang mit der Parkinsonschen Krankheit.

Die Höhepunkte seiner Karriere liegen indess schon einige Zeit zurück. Gefeiert wurde Bey vor allem für seine Nebenrollen an der Seite von Flynn, Hepburn, John Wayne, Peter Lorre und anderen Film-Größen der 1940er Jahre. Freunde, so schreiben die türkischen Medien an diesem Donnerstag, beschrieben Bey stets als bescheidenen, anspruchslosen Mann, der nie über seine Beziehungen mit den Stars der Ära prahlte. „Er war ein Mann voller Humor, mit viel Gelassenheit und Selbstironie, und er war sehr beliebt“, würdigt auch Ruiter den Verstorbenen. Es sei nicht seine Art gewesen, sich viel aus Ruhm und Ehre zu machen.

Turhan Bey: Letzter großer Erfolg mit „Babylon 5“

Turhan Bey wurde als Gilbert Selahettin Schultavey als Sohn eines türkischen Diplomaten in Österreich geboren. Schon kurz nach seinem Migration in die USA, wohin er mit seiner jüdischen Mutter vor den Nazis floh, wechselte er jedoch zu seinem Künstlernamen, wo er von Talent-Scouts der Warner Bros. Studios entdeckt wurde.

In der Folgezeit spielte er neben den großen Stars der Epoche in Filmen wie „A Night in Paradise“, „Out of the Blue“ und „The Amazing Mr. X“, bis die Popularität des Genres in den 1950er Jahren verblasste. Zurück in Wien verdingte er sich als Fotograf und gelegentlich auch als Regisseur. In den 1990er Jahren feierte er ein kurzes Comeback auf den TV-Bildschirmen, was ihm sogar eine Emmy-Nominierung für seine Rolle als Turval in „Babylon 5“ einbrachte.

Mehr zum Thema:

„R.I.P. Dirk Bach”: Auch die deutsch-türkische Community trauert
Trauer in der türkischen Musikwelt: Neşet Ertaş ist tot
Türkischer Fußball trauert: Ediz Bahtiyaroğlu (26) stirbt nach Herzinfarkt

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.