Sinn für Unternehmertum: Sabancı Universität ist die Top-Adresse der Türkei

Wenn es um Unternehmertum und Innovation geht, ist die türkische Sabancı Universität offenbar die beste im ganzen Land. Das hat ein gerade veröffentlichter Index ergeben, der kürzlich von Industrieminister Nihat Ergün bekannt gegeben wurde.

Während die Sabancı Universität die Spitzenposition inne hat, tummeln sich auf den Rängen dahinter die Technische Universität des Nahen Ostens (ODTÜ), die İhsan Doğramacı Bilkent Universität, die Özyeğin Universität sowie die Technische Uni von Istanbul. Das berichtet die Nachrichtenagentur Anatolia.

Der so genannte „Intercollegiate Entrepreneurship and Innovation Index“ listet die 50 besten der insgesamt 126 in Frage kommenden Universitäten der Türkei auf. Landesweit gibt es insgesamt 168 Hochschulen. Der Index bewertet die Unis hinsichtlich fünf verschiedener Kriterien: Fähigkeit zur wissenschaftlichen und technologischen Forschung, ihr Portfolio an Rechten an geistigem Eigentum, Kooperation und Interaktivität, Unternehmertum und Innovationskultur sowie schließlich nach ihrem Beitrag zur Wirtschaft und Kommerzialisierung (ein grüner Oskar für Innovation ging bereits in die Türkei – mehr hier).

In den Top Ten befinden sich, neben den bereits genannten Einrichtungen, die Boğaziçi Universität, die Technologischen Institute von İzmir und Gebze, die Koç Universität sowie die TOBB Universität (in Ankara ist indessen das größte Forschungszentrum der Türkei geplant – mehr hier).

Unternehmertum und Innovation: Unis sollen konkurrieren

„Dieser Index sollte nicht als eine Liste der besten Universitäten des Landes betrachtet werden“, so Minister Ergün. „Was wir wollten, war eine Beschränkung auf den Aspekt des Unternehmertums und der Innovation, der die Universitäten dazu ermutigen soll auf diesen Feldern zu konkurieren.“ Von nun an, fährt er fort, sollen die Hochschulen eine führende Rolle bei der Industrialisierung der Türkei spielen (darüber hinaus will der türkische Premier die Handelsbeziehungen innerhalb der muslimischen Welt stärken – mehr hier). Der nun veröffentlichte Index solle daher als ein Zeichen für den Anbruch dieser neuen Phase betrachtet werden. Fortan solle der Index jedes Jahr veröffentlicht werden.

Erst vor kurzem appellierte David Edgerly, ein ehemaliger Fondsmanager in der Türkei, an das Land, dass es ohne Innovation kein nachhaltiges Wachstum geben könne. Seiner Ansicht nach müsse man jetzt über die Grenzen der Fertigung und Erstellung von Designs anderer hinausgehen. In einem Beitrag für die „Financial Times“ lautet sein Rat: Die Türkei muss aufhören, einfach nur das herszustellen, was andere vorher entwickeln (die Türkei sucht derzeit dringend technologische Investoren – mehr hier).

Mehr zum Thema:

Studium im Ausland: Junge Türkinnen und Türken geben jährlich vier Milliarden Dollar aus
Bildungsinitiative: Türkische Universitäten sind ab sofort kostenfrei
URAP Top 500: Gleich zehn türkische Universitäten sind dabei


Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.