Facebook, Twitter und Blogs: Geschäftsmann eröffnet erstes türkische Social Media Archiv

Künftig soll kein Tweet, keine Facebook-Nachricht oder ein noch so kleines Kommentar im Web 2.0 veloren gehen. Dafür will jetzt der türkische Geschäftsmann Yasin Kesen sorgen. Er hat das erste Social-Media-Archiv der Türkei aufgebaut. Darin gesammelt sind alle Nachrichten auf Facebook, Twitter, Blogs und Foren seit dem Jahr 2006.

Das Archiv von Yasin Kesen, so berichtet die türkische Zeitung Hürriyet, umfasse derzeit die unglaubliche Summe von 1,226 Milliarden Tweets (Stand 16. Oktober 2012). Tendenz natürlich sekündlich steigend. Doch wozu das Ganze? Interessant sei die Sammlung demnach vor allem für Wissenschaftler, die sich mit Sozialen Medien auseinandersetzen. Denn: Twitter zum Beispiel zeige nicht mehr als 3,200 Tweets an (kürzlich gab es in der Türkei sogar die erste Twitter-Hochzeit – mehr hier).

Um das Mega-Archiv unter dem Dach von www.sosyalmedya.in umzusetzen, arbeitete der türkische Geschäftsmann, der in der Branche bereits für seine  originellen Web-Lösungen bekannt ist, mit erfolgreichen Forschungs-und Investment-Gruppe zusammen.

Und dass er damit gar nicht so falsch liegt, bestätigen auch jüngste Trenduntersuchungen. Demnach hat sich der Internet-Suchmaschinenriese Google als die beliebteste Website der Welt erwiesen. Auch in der Türkei liegt die Seite auf der Poleposition, gefolgt vom Sozialen Netzwerk Facebook. Das ergab eine Auswertung des Serverdienstes Alexa (insgesamt nehmen Soziale Netzwerke bei den Türken eine Spitzenposition ein – mehr hier). Insgesamt, so brachte der „Mediascope Europe 2012“ zu Tage, verbrächten die türkischen User sogar deutlich mehr Zeit ihm Netz als diejenigen in Europa. Emails, Netzwerke, Suchmaschinen – hier sind Türkinnen und Türken ganz in ihrem Element. (das bestätigt wiederum auch eine Untersuchung mit dem Titel “Studie zum Status der Familienstruktur in der Türkei” , dievom Ministerium für Familie und Soziales durchgeführt wurde – mehr hier)..

Mehr zum Thema:

E-Diplomatie: Türkischer Präsident Gül gehört zu den einflussreichsten Twitter-Usern der Welt
Kampf um Gleichberechtigung: Arabische Frauen rufen virtuellen „Frühling“ aus
Salman Rushdie: Fatwa zu Zeiten von Facebook und Twitter hätte sein Leben massiv bedroht


Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.