Sicherheitsbedenken: Türkisches Militär wird künftig per Helikopter transportiert

Der türkische Generalstab hat angekündigt, dass sämtliche militärischen Transporte künftig auf dem Luftweg erfolgen sollen. Hintergrund ist die Vermeidung weiterer Anschläge auf Militärkonvois durch die Terrororganisation PKK.

Alle türkischen Soldaten, die zu ihren Einheiten in ländlichen Gebieten oder von diesen weg transportiert werden müssen, würden in Zukunft mit dem Helikopter zwischen den Städten und ihren abgelegenen Posten transportiert werden. Das berichtet an diesem Montag die türkische Zeitung Hürriyet unter Bezug auf eine aktuelle Mitteilung des Generalstabs (erst in der vergangenen Woche wurden bei einem Sabotageakt an einer Gaspipeline 28 türkische Soldaten verletzt – mehr hier).

Angeblich habe sich der Generalstab zu diesem Schritt im Zuge einer Reihe von Sicherheitsmaßnahmen entschieden, die in besonders unsicheren Gebieten, in denen die Gefahr eines Terroranschlags extrem hoch ist, umgesetzt werden (eine Waffenruhe soll es laut türkischem Premier erst geben, wenn die PKK ihre Waffen niederlege – mehr hier).

Mehr zum Thema:

Erdoğan will Geheimdienst zu PKK-Führer Öcalan schicken
Gräueltat in der Türkei: Mutmaßliche PKK-Anhänger brennen Schule nieder
Die Schattenseiten der türkischen Armee: Menschenrechtsverstöße erstmals aufgezeichnet


Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.