Türkei: Exporte in die Emirate um 450 Prozent gestiegen

Die Türkei hat den Handel mit den Vereinigten Arabischen Emiraten massiv verstärkt. Deutschland, noch vor zwei Monaten Hauptimporteur türkischer Waren, liegt im September den zweiten Monat in Folge deutlich hinter den Emiraten auf Platz 2.

Im September waren die Vereinigten Arabischen Emirate den zweiten Monat in Folge der Hauptimporteur türkischer Waren. Bereits im August hatten die Emirate Deutschland als Hauptimporteur abgelöst. Sie führten im September türkische Waren im Umfang von 1,394 Milliarden Dollar ein. Das ist ein Anstieg von 452,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, berichtet TurkStat (Bericht hier). Zweitgrößter Importeur türkischer Waren ist mit 1,116 Milliarden Dollar Deutschland, gefolgt vom Irak (0,981 Milliarden Dollar), Großbritannien (0,788 Milliarden Dollar) und Russland (0,603 Milliarden Dollar).

Aufgrund des massiven Export-Anstiegs in die Vereinigten Arabischen Emirate machen Exporte in die EU im September nur noch 39,2 Prozent der türkischen Exporte aus. Im September 2011 waren es noch 44,6 Prozent gewesen. Die größten Importe bezieht die Türkei mit 2,439 Milliarden Dollar aus Russland, gefolgt von China (1,820 Milliarden Dollar), Deutschland (1,804 Milliarden Dollar) und den USA (1,446 Milliarden Dollar). Da im Vergleich zum Vorjahr sowohl die türkischen Exporte um 21 Prozent stiegen als auch die Importe um 2,6 Prozent fielen, verringerte sich das Leistungsbilanzdefizit des Landes um 34,7 Prozent. Es ist mit 6,825 Milliarden Dollar dennoch weiterhin auf einem hohen Niveau.

Besonders hoch waren die Exporte von Edelmetallen und Edelsteinen im Umfang von 1,618 Milliarden Dollar. Das sind 12,4 Prozent der türkischen Exporte. Gold im Wert von 1,144 Milliarden Dollar wurde allein in die Vereinigten Arabischen Emirate exportiert. Mitverantwortlich für diesen Anstieg ist die massive Goldnachfrage im Iran (mehr hier). Die Vereinigten Arabischen Emirate dienen dabei als Handelsweg, berichtet die Financial Times. Dies steht offenkundig im Gegensatz zu Plänen der Internationalen Gemeinschaft, den Iran zu isolieren. Diese Pläne werden auch von der Türkei unterstützt.

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.