Familienminsterin Șahin: „Häusliche Gewalt ist schlimmer als Rassismus“

Fälle von Gewalttaten gegen Frauen häufen sich, so die türkische Familienministerin Fatma Șahin. Trotz einer härteren Gesetzeslage und Reformen kann die Regierung häusliche Gewalt offenbar nicht in den Griff bekommen. Deshalb appelliert Șahin an die Gesellschaft und erklärt, häusliche Gewalt sei schlimmer als Rassismus. Kritiker werfen der Regierung vor, selbst frauenfeindliche Politik zu betreiben.

Häusliche Gewalt ist schlimmer als Rassismus, sagte die türkische Familien- ministerin Fatma Șahin während einer Veranstaltung zu diesem Thema in Istanbul.

„Es ist für uns von größter Bedeutung sicherzustellen, dass alle Bürger der Türkei gleichermaßen von ihren Rechten als Staatsbürger profitieren, unabhängig von ihrer Religion, Sprache, Geschlecht oder Konfession. So sehen wir das Thema Frauenrechten. Dementsprechend haben wir unsere internationalen Strategien geformt. Genau wie unser Ministerpräsident sagte, ist die Diskriminierung von Frauen schlimmer als Rassismus“, erklärte Șahin.

Die Aktionen gegen diejenigen, die Gewalt gegen Frauen anwenden, seien verstärkt worden, so die Ministerin auf dem 30.Kongress über die Beseitigung jeder Form von Diskriminierung der Frau in der Türkei (CEDAW).

Vor dem Kongressgebäude kam es währenddessen zu Protesten. Frauenrechtlerinnen und andere Gruppen werfen der Regierung vor, frauenfeindliche Politik zu betreiben. Ein solcher Kongress könne dies nicht verstecken, so die Demonstrantin Öznur Subaşı, die die Hürriyet berichtet.

Mehr zum Thema:

Testphase gestartet: Türkische Frauen werden mit „Panic Buttons“ ausgestattet
Rund um die Frau: UN eröffnet Regionalbüro in Istanbul
Geschlechtsbezogene Gewalt: Haupttodesursache für Frauen zwischen 15 und 44

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.