Spitzenspiel im Estadio Bernabeu: Real Madrid empfängt Borussia Dortmund

Am vierten Spieltag der laufenden Champions League Saison empfängt an diesem Dienstagabend der spanische Meister Real Madrid den deutschen Meister aus Dortmund. Nach dem 2:1 Sieg im Hinspiel eroberte der BVB die Gruppenspitze und möchte diese heute Abend um 20:45 Uhr im Estadio Bernabeu auch verteidigen.

Es ist vielleicht die Krönung der Entwicklung der letzten Jahre bei Borussia Dortmund. Ein Spiel im Estadio Bernabeu gehört sicherlich zu den Höhepunkten jedes Fußballspielers. Dann auch noch als Gruppenführer in dieser Atmosphäre aufzutreten ist sicherlich ein unbeschreibliches Gefühl. So betonte auch Jürgen Klopp auf der gestrigen Pressekonferenz, dass er sich vor allem auf die Atmosphäre im Stadion sehr freue. Im Hinspiel vor zwei Wochen schafften es die Dortmunder die Königlichen mit einem 2:1 wieder nach Hause zu schicken und sich somit den ersten Platz nach den ersten drei Spielen zu sichern.

BVB ist sich der Heimstärke des Gegners bewusst

Doch die Heimbilanz der Madrilenen ist beeindruckend. Seit der Amtszeit von Jose Mourinho haben der spanische Meister im Europa Pokal nur einmal verloren und das war eine 0:2 Niederlage gegen den Erzrivalen aus Barcelona. Vor allem gegen die deutschen Mannschaften weist Real Madrid eine gute Bilanz vor. Auch der BVB ist sich der Heimstärke ihres Gegners bewusst. „Ich weiß gar nicht, ob Real Madrid schon einmal ein Heimspiel im Europapokal verloren hat. Aber ganz viele werden es nicht gewesen sein“, sagte BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke im ZDF-Sportstudio.

Während der BVB mit vollem Kader nach Madrid reisen konnte, müssen die Spanier auf zwei Stammspieler verzichten. Der französische Stürmerstar Karim Benzema und auch der deutsche Nationalspieler Sami Khedira müssen aufgrund von Muskelverletzungen im Spiel gegen Borussia Dortmund aussetzen.

Das Spitzenspiel beginnt heute um 20:45 Uhr und wird von dem türkischen Schiedsrichter Cüneyt Çakır gepfiffen (Das zweite Mal in dieser Champions League Saison wird das Spiel einer deutschen Mannschaft von einem türkischen Schiedsrichter gepfiffen -mehr hier).

Mehr zum Thema:

Kein Glück in der Türkei: Karademir D. C. Karabükspor entlässt Michael
Skibbe

Cüneyt Çakır pfeift Real Madrid-Borussia Dortmund Spiel
Irres Spiel! Arsenal holt 0:4 Rückstand auf und gewinnt 7:5

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.