Schlag gegen Schmuggler: Polizei in Istanbul konfisziert über 5000 iPhones

Die türkische Polizei hat 5,432 illegale iPhone 4 in Istanbul beschlagnahmt. Die Smartphones von Apple haben einen Markwert von acht Millionen türkischen Lira, umgerechnet gut 3,5 Millionen Euro. Erst im April sorgte ein besonders dreister Fake für Aufsehen.

Die illegal in die Türkei eingeführten Geräte wurden nach Angaben der türkischen Hürriyet an diesem Montagmorgen im Rahmen einer eigens darauf ausgerichteten Polizei-Operation in Istanbul konfisziert.

Smartphones wie etwa das iPhone 4 sind in der Türkei besonders begehrt, ist ihr Preis in der Türkei doch wesentlich höher als zum Beispiel hier in Deutschland. Hierzulande ist ein solches Produkt um 399 Euro zu bekommen. In der Türkei liegt der Preis des seit Sommer 2010 dort auf dem Markt befindlichen Gerätes mit umgerechnet 750 Euro fast doppelt so hoch.

Im April dieses Jahres machte unter anderem der Blog apfelearth.com zudem auf einen „dreisten iPhone 4S Klon“ aufmerksam, der für 500 Euro in der Türkei erworben wurde. Der Blog warnt: „Es sieht zunächst aus, wie ein ganz normales iPhone 4S in weiss. Doch dann, wird es eingeschaltet und ein Apple untypisches Symbol warnt vor einen leerem Akku. Das ist der Moment, wo jeder wissen sollte, dass er wohl auf einen Betrüger reingefallen ist und es sich beim erworbenen Produkt nicht um ein iPhone, sondern um eine billige Kopie handelt.“

Mehr zum Thema:

Nach Tod von Steve Jobs: Apple verkauft vier Mio. iPhone 4S in drei Tagen
iSad: Schlange stehen für letztes iPhone von Jobs
Warum Steve Jobs Vorbild für jeden Unternehmer ist

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.