500. Spiel: Türkische Nationalmannschaft feiert Jubiläum mit Match gegen Dänemark

An diesem Mittwochabend macht die türkische Nationalmannschaft die 500 voll. Mit dem besonderen Länderspiel gegen Dänemark ist aber nicht nur Feierlaune verbunden. Das Team von Coach Abdullah Avcı hat im Laufe der WM-Qualifikation für 2014 bereits zwei schwere Schlappen hinnehmen müssen. Jetzt gilt es, sich neu zu fokussieren.

Das Freundschaftsspiel gegen Dänemark, das an diesem Abend in Istanbul über die Bühne gehen wird, ist ohne Zweifel ein ganz besonderes Match für die türkische Nationalmannschaft. Immerhin erreichen die Spieler in der Türk Telekom Arena mit dem heutigen Anpfiff einen echten Meilenstein in der 89-jährigen Fußball-Geschichte. Noch bevor die Partie beginnt, so berichtet die türkische Hürriyet, wolle der Türkische Fußball Verband (TFF) herausragende Spieler und Trainer ehren.

Erinnerung an Zeki Rıza Sporel, Rüştü Reçber und Fatih Terim

Dass dieses Jubiläum allein auf den Schultern des Kaders und der Trainingsmannschaft ruht, das wurde auch Coach Abdullah Avcı während einer Pressekonferenz nicht müde zu betonen. Und diese seien momentan voller Stolz. „Ich danke jedem, der bisher im Nationalteam gespielt hat. Angefangen bei Zeki Rıza Sporel, dem ersten Torschützen, sowie allen weiteren 643 Spielern, darunter Rüştü Reçber, der 120 Länderspiele gewonnen hat, bis hin zu Fatih Terim, der bei 92 Länderspielen trainiert hat.“

Eine bloße Festveranstaltung wird die Begegnung an diesem Mittwochabend allerdings nicht. Für die türkische Nationalmannschaft und allen voran Trainer Avcı birgt das Match auch die Chance, das Ruder wieder herumzureißen. Letzterer muss in seinem ersten Jahr als Nationaltrainer nun dringend ein paar gute Ergebnisse vorweisen. Avcı übernahm am 16. November 2011 das Steuer, nachdem der TFF und der erfahrene Guus Hiddink getrennte Wege gingen. Die bisherige Bilanz von Avcı stimmt jedoch alles andere als zufrieden: Fünf Siege stehen derzeit sieben Niederlagen in insgesamt zwölf Spielen gegenüber. Abgesehen von einigen erfolgreichen Freundschaftsspielen in diesem Sommer. In der Gruppe D für die WM-Qualifikation 2014 macht die Mannschaft ebenfalls keine gute Figur. Drei der vier Begegnungen hat der Kader verloren.

Nationalmann bereitet sich intensiv vor

„Es ist ein wichtiges Spiel für uns“, weiß auch Beşiktaş-Spieler Ersan Gülüm. Er glaubt, dass die Partie eine gute Gelegenheit ist, sich neu zu formieren. Die Vorbereitungen würden jedenfalls sehr ernst genommen und die Anweisungen des Trainers umgesetzt. Auch Avcı ist sich bewusst, dass es jetzt um die Moral seiner Leute geht. „Dänemark ist eine sehr disziplinierte und ausgeglichene Mannschaft. (…) Wir erwarten eine gute Leistung und einen Sieg.“

Mehr zum Thema:

Mesut Özil aus dem Nationalkader gegen Holland gestrichen
Erdogan: „Mesut Özil im DFB-Team macht auch Türkei stolz“
Rücktritt? Nationaltrainer Abdullah Avcı vor Ungarn-Spiel unter Druck

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.