Mit dem Handy ins Internet: Türken liegen weit über dem europäischen Durchschnitt

Die Technik-Affinität der türkischen Bürger kennt derzeit keine Grenzen. Mittlerweile gibt es in der Türkei mehr als 40 Millionen 3G-Abonennten. Damit gehen gut doppelt so viele Menschen über ihr Mobiltelefon ins Netz wie im europäischen Durchschnitt.

Insgesamt bevorzugen im Augenblick 59 Prozent der 67,2 Millionen türkischen Handy-Nutzer den Zugriff auf das Internet von ihren Handys aus. In Europa liegt diese Zahl im Gegensatz dazu bei durchschnittlich nur 30 Prozent.

Somit habe die Türkei im Vergleich zu Europa eine doppelt so hohe 3G-Nutzung. Das gab der türkische Minister für Verkehr, Schifffahrtswesen und Kommunikation, Binali Yıldırım, mit Bezug auf die aktuellen Quartalszahlen der türkischen Regulationsbehörde für Informationstechnik und Kommunikation (BTK) bekannt.

Auch in Sachen Internet geht es voran: Noch vor zehn Jahren, berichtet die türkische Zeitung Sabah, hätte es in der Türkei gerade einmal 20.000 Breitband-Nutzer gegeben. Heute seien es mehr als 19,5 Millionen. Nahezu elf Millionen davon, so Yıldırım weiter, wären auch mobile Internetuser. „Dies zeigt, dass es insgesamt 48 Millionen Internet-Nutzer in der Türkei gibt. Darüber hinaus belegen die Zahlen, dass es ein durchschnittliches Wachstum von 46,5 Prozent bei den Internet-Abonnenten pro Jahr gibt.“ (die Technikbegeisterung zieht sich bis in die Staatsspitze – mehr hier)

3G-Dienste erst seit drei Jahren in der Türkei verfügbar

Wie die BTK Zahlen weiter aufzeigen würden, verzeichne die Türkei momentan einen starken Anstieg bei den mobilen Computer- bzw. Handy-Internet-Nutzern. Gleichzeitig wies der Minister darauf hin, dass 3G-Dienste in der Türkei erst seit drei Jahren angeboten würden. „Die Zahl der 3G-Abonnenten hat mittlerweile die 40 Millionen übertroffen. Von unseren 67,2 Millionen Handy-Nutzern gehen 59 Prozent über ihr Mobiltelefon ins Netz. In Europa liegt diese Zahl im Durchschnitt bei 30 Prozent. Mit anderen Worten, wir haben den europäischen Durchschnitt in der 3G-Nutzung verdoppelt.“ (auch das Thema Onlinejournalismus wurde im Zuge dessen überdacht – mehr hier)

Ohne Zweifel gehört die Türkei in Sachen Internet zu einer der aktivsten Nationen weltweit. Doch, obschon sie das World Wide Web über mobile Geräte erobert, haben noch immer nicht alle Haushalte Internetanschluss. Wie eine aktuelle Studie des Kommunikationsunternehmens Türk Telekom und der Ipsos KMG im vergangenen Oktober heraustellte, haben nur 41 Prozent der türkischen Haushalte überhaupt einen Internetanschluss. Für viele ist das jedoch kein Hindernis. Neben Handys sind vor allem Internetcafes nach wie vor sehr beliebt. Und die gibt es in der Türkei in jeder Kleinstadt. Einen Computer haben mit 9,9 Millionen übrigens bereits 52 Prozent der Haushalte.

Mehr zum Thema:

Auf Erfolgskurs: Erste türkische Dating-App zieht mehr als 60.000 User an
Attraktiver Markt: Kommunikationssektor wächst in der Türkei am schnellsten
Türkei: Noch knapp 60 Prozent der Haushalte ohne Internet


Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.