Besse Cooper: Ältester Mensch der Welt mit 116 Jahren gestorben

Knapp vier Monate nach ihrem 116. Geburtstag ist Besse Cooper, bisher ältester lebender Mensch der Welt, in den USA verstorben. Am vergangenen Dienstag schloss die einstige Lehrerin in Monroe, im US-Bundesstaat Georgia, für immer die Augen. Den Rekord hielt die alte Dame seit 2011.

Nach Angaben von Besse Coopers Sohn Sidney, so berichtet derzeit die türkische Zeitung Hürriyet, sei die alte Dame nach einem langen Leben sanft entschlafen. Seine Mutter habe ein langes, gutes Leben gehabt. „Ihr Tod war sehr leicht.“

Seit Januar 2011 hielt die Greisin den Titel ältester Mensche der Welt. Cooper wurde am 26. August 1896 in Tennessee geboren. Nach dem Geheimnis ihres hohen Alters gefragt, erklärte sie den Medien stets auf Junkfood zu verzichten und sich um ihre eigenen Angelegenheiten zu kümmern (gute Nachrichten derweil für den größten Menschen der Welt, er hat aufgehört zu wachsen – mehr hier).

Im Jahr 1924 heiratete sie ihren Mann Luther, mit dem sie vier Kinder bekam. Zu ihrem 114. Geburtstag vor zwei Jahren konnte sich Besser Cooper über zwölf Enkelkinder und mehr als ein Dutzend Urenkel und Ur-Ur-Enkel freuen.

https://www.youtube.com/watch?v=0cAS36fCTes

Im selben Jahr, in dem Cooper geboren wurde, wurde der erste Dow Jones Industrial Average (DJIA)  veröffentlicht, fanden die ersten modernen Olympischen Spiele statt und auch das erste Ford-Fahrzeug wurde seinerzeit gebaut.

Besse Coopers Position nimmt nach Erkenntnissen der US-Forschungsgruppe Gerontology Research Group jetzt die am 4. April 1897 in Italien geborene und nun in den USA beheimatete Dina Manfredini ein. Sie ist gut einhundertfünfzehneinhalb Jahre alt.

Mehr zum Thema:

Ältester lebender Mensch der Welt hat Geburtstag
Sensation für größten Mann der Welt: Sultan Kösen wächst nicht mehr!
R.I.P. Pusuke: Ältester Hund der Welt gestorben

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.