Rassistische Äußerungen: Staatsanwaltschaft fordert zwei Jahre Haft für Emre Belözoğlu

Ein türkischer Staatsanwalt hat bis zu zwei Jahre Haft für den Mittelfeldspieler Emre Belözoğlu gefordert. Während eines Spiels im vergangenen April soll er sich rassistisch in Richtung Didier Zokora von Trabzonspor geäußert haben. Damals war der Fußballer noch bei Fenerbahçe unter Vertrag und kam zunächst mit einer kurzzeitigen Sperre davon.

Nach dem Vorfall im vergangenen April, so berichtet die türkische Zeitung Zaman, habe Trabzonspor eine offizielle Beschwerde gegen den 31-jährigen Spieler eingereicht. Unmittelbar nach dem Spiel gegen Fenerbahçe habe Zokora zudem in einer Pressekonferenz abgegeben, indem er Emre rassistische Beleidigungen in Richtung seiner Person vorwarf. Emre soll ihn angeblich „pis zenci“ (auf deutsch: „dreckiger Schwarzer/Neger“) genannt haben.

Kurz danach meldet sich Emre selbst mit einer ersten Stellungnahme zu dem Vorfall bei Lig TV: Seiner Ansicht nach hätten beide Spieler „dumme“ Worte benutzt, als sie in diesem ohnehin angespannten Spiel aufeinander getroffen seien. Später, so schreibt das Blatt weiter, hätte er die vermeintlich getätigten Äußerungen an seinen Kontrahenten als auch Zokoras Vorwurf jedoch bestritten. Er gab an, sich während des Telefoninterviews verhört zu haben, da er gerade im Auto gesessen habe.

Dennoch hatte das Ganze ein Nachspiel: Emre wurde für drei Spiele suspendiert. Die Statuten des TFF sehen vor, bei Beleidigungen gegen die Religion oder ethnische Rasse eines Menschen sogar eine Sperre über vier bis acht Spiele auszusprechen. Vorgeworfen wurde ihm Beleidigung, nicht aber Rassismus. Der einstige Fenerbahçe-Spieler, der jetzt für Atletico Madrid auf dem Platz steht, waren in der Vergangenheit bereits zweimal ähnliche Vorwürfe angelastet worden. Während seiner Zeit bei Newcastle soll er sich rassistisch gegen seinen jetzigen Mannschaftskollegen Joseph Yobo sowie gegen El-Hadji Diouf geäußert haben. Da die Schiedsrichter Emres angebliche Kommentare allerdings nie hörten, wurden keine Sanktionen gegen den Fußballer verhängt.

Zokora übte im Rückspiel übrigens auf seine ganze eigene Weise Rache:

Mehr zum Thema:

Euopa League: Emre Belözoğlu krönt Leistung mit einem Freistoßtreffer
Nach miserabler Leistung: Prügelei in der türkischen Nationalmannschaft?
Ciao, Fenerbahçe! Emre Belözoğlu wechselt zu Atletico Madrid



Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.