Klub-WM in Japan: Cüneyt Çakır pfeifft das Finale

Die derzeit in Japan stattfindende Klub-WM endet am Sonntag mit dem Finale zwischen Chelsea London und dem brasilianischen Verein Corinthians. Das Finale wird von dem türkischen Schiedsrichter Cüneyt Çakır gepfiffen.

Vergangene Saison erreichte der türkische Schiedsrichter Cüneyt Çakır den Höhepunkt seiner Karriere, als er das Halbfinalspiel in der Champions League zwischen Barcelona und Chelsea pfiff. Großer Aufreger in dem Spiel war die rote Karte gegen dem Kapitän der Londoner, John Terry. Doch nach dem Spiel erntete Cüneyt Çakır großes Lob für seine richtige Entscheidung und selbst der Betroffene, Kapitän Terry, hielt die Entscheidung für richtig.

Dieses Mal steht Cüneyt Çakır wieder auf dem Spielfeld in einem wichtigen Spiel von Chelsea. Denn am Sonntag findet das Finale der Klub-WM in Japan statt. Es wird nicht das erste Spiel des türkischen Schiedsrichters bei der Klub-WM werden. Schon im Viertelfinale pfiff er das Spiel zwischen Ulsan Hyundai und Monterrey.

Mit der Wahl des Schiedsrichters hat auch die FIFA das erste Mal ihr Vorgehen geändert. Denn normalerweise wurde kein europäischer Schiedsrichter einem Endspiel zugeteilt, in dem ebenfalls eine europäische Mannschaft spielt.

Mehr zum Thema:

Türkischer Pokal: Galatasaray und Besiktaş scheiden aus – Fenerbahçe souverän weiter
Lionel Messi überholt Torrekord von Gerd Müller
Kalte Dusche für Formel 1-Fans: Türkische Regierung will Grand Prix nicht mitfinanzieren

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.