Kampf gegen Nikotin: Bald auch Warnungen auf Wasserpfeifen

Erst vor kurzem wurde der Genuss von Wasserpfeifen in den USA als extrem gesundheitsschädlich eingestuft. Jetzt zieht die Türkei nach. Das Land der leidenschaftlichen Raucher wird diese nun ebenfalls mit Warnhinweisen versehen. Und auch die EU bleibt nicht untätig. Dort hat man es unter anderem auf Mentholzigaretten abgesehen.

Die Griechen sind die Raucher-Nation Nummer eins. Die Türken schafften es im Ranking der 34 OECD-Staaten immerhin auf Platz fünf. So das Ergebnis eines OCED-Berichts aus dem Mai dieses Jahres (Russland schaffte es hier auf Platz zwei – mehr hier). Der Kampf gegen die Süchte scheint oftmals ein fruchtloses Unterfangen. Helfen abschreckende Bilder? Welche Wirkungen erzielen entsprechende Warnungen? Und wie steht es mit dem Griff in die Geldbörse der Konsumenten? (erst im letzten Jahr kam es auch hier zu Steuererhöhungen in der Türkei – mehr hier) Das türkische Gesundheitsministerium hat die Flinte bisher nicht ins Korn geworfen. Nachdem die Warnhinweise noch deutlicher formuliert wurden, sind jetzt offenbar Wasserpfeifen ins Visier im Kampf gegen das Nikotin gerückt. Das berichtet die türkische Zeitung Sabah.

TAPDK verabschiedet Warnhinweise auf Shishas

Künftig sollen auch die so dekorativ wirkenden Behältnisse mit eindeutigen Botschaften an ihre Benutzer ausgestattet werden. Vorgesehen für Botschaften wie „Gefährlich für die Gesundheit“ oder „Alle Tabakprodukte können gefährlich für Ihre Gesundheit sein“ ist der Glasteil der Pfeife, der in Zukunft zu 65 Prozent durch einen Warnhinweis bedeckt sein soll. Die Alkohol- und Tabak-Kontrollbehörde (TAPDK) habe den Vorstoß bereits verabschiedet und sei nun im Amtsblatt veröffentlicht worden.

Neue EU-Tabakrichtlinie zielt auf Menthol-Zigaretten

Auch in den USA, so heißt es weiter, sei bereits eindringlich vor dem Wasserpfeifenkonsum gewarnt worden. Dort sei das Rauchen der so genannten Shishas gerade Trend. Und darüber hinaus ein gefährlicher, wie Dr. Ron Chapman, Gesundheitsdirektor von Kalifornien, warnt. Denn in Wahrheit setze man sich hier den gleichen Risiken aus wie bei Genuss einer herkömmlichen Zigarette – ein Umstand, der hierzulande schon seit einigen Jahren im öffentlichen Bewusstsein ist. Die EU schlägt derweil ebenfalls Alarm und will nun Menthol-Zigaretten verbieten. Der Entwurf der neuen EU-Tabakrichtlinie sieht zudem Schockbilder auf den Schachteln vor.

Mehr zum Thema:

Anti-Raucher-Kampagnen zeigen Wirkung: Zahl der Raucher in der Türkei sinkt auf 27 Prozent
Türkischer Lebenswandel im Visier: Kaum Alkohol und überhaupt kein Sport
Gesundheitsministerium: Rauchen ist die häufigste Ursache für Krebs in der Türkei


Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.