Kalifornisches Recht: Kris Humphries ist der Vater von Kim Kardashians Baby

Für Reality-Star Kim Kardashian ist derzeit Eile geboten, will sie auch in Zukunft mit Freund Kanye West anstelle ihres Noch-Ehemannes Kris Humphries ungetrübtes Babyglück genießen. Denn: Das kalifornische Recht könnte dem frisch verliebten Paar eine dicken Strich durch die Rechnung machen. Juristisch betrachtet ist nämlich der Ex Vater des Kindes.

Freudestrahlend zeigt sich Kim Kardashian derzeit in der Öffentlichkeit. Zwar ist, wenige Tage, nachdem Freund Kanye West die Baby-Bombe platzen ließ, noch recht wenig von den bevorstehenden Mutterfreuden zu sehen (ein Baby wollte der Rapper gleich zu Beginn der Beziehung – mehr hier). Doch die 32-Jährige wirkt sichtlich froh, das wohl gehütete Geheimnis nicht länger wahren zu müssen. Für die junge Frau und ihren 35-jährigen Freund stehen die Zeichen im Augenblick absolut auf Zukunft. Dabei sollte Kim durchaus noch einmal einen Blick in die jüngste Vergangenheit riskieren.

Denn: Ähnlich wie in Deutschland, ist auch nach kalifornischem Recht der Ehemann Vater ihres ungeborenen Kindes. Und hier kommt nun Kris Humphries ins Spiel. Zwar reichte Kim nur 72 Tage nach der Hochzeit im August 2011 die Scheidung wegen „unüberbrückbarer Differenzen“ ein, doch ausgestanden ist die ganze Sache bisher noch nicht. Auch mehr als ein Jahr nach der medienwirksamen Trennung ist sie mit dem Profi-Basketballer verheiratet (die beiden können sich einfach nicht einigen – mehr hier).

Gelingt jetzt nicht schnellstens ein sauberer Schnitt, könnte nach der Geburt, so spekuliert das US-Promiportal tmz.com, durchaus noch eine schmutzige Schlammschlacht folgen. Vor Gericht gelte es dann „klare und überzeugende Beweise“ zu liefern, dass Kanye West und eben nicht Kris Humphries der tatsächliche Erzeuger des Nachwuchses sei. Eigentlich nicht schwer, sollte man meinen. Immerhin haben sich die beiden seit langem nicht mehr gesehen. Doch im Falle der Kardashians – auch das lehrt die Vergangenheit – scheint so gut wie alles möglich.

Mehr zum Thema:

Kim Kardashian & Kanye West: Wurde das Baby während romantischer Italienreise gezeugt?
Kim Kardashian schwanger: So reagierte Kanye West
Kanye West: Freunde fühlen sich wegen Kim Kardashian vernachlässigt

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.