Istanbuler Promi-Flut 2013: Rihanna und Justin Bieber machen den Anfang

Die Promidichte in der Türkei war bereits 2012 immens: Unzählige Weltstars zog es für Konzerte oder einen Urlaub in den sonnigen Süden. Das neue Jahr hat kaum begonnen, da trudeln bereits die ersten Ankündigungen gleich zweier Superstars für 2013 ins Haus: Rihanna und Justin Bieber.

Bereits im kommenden Frühling, so berichtet derzeit das türkische Blatt Hürriyet, sollen die beiden Weltstars Rihanna und Justin Bieber die Istanbuler Musikszene erneut aufmischen. Für den 31. Mai sei demnach ein Rihanna-Konzert im İnonu Stadion angesetzt. Bieber, der am 23. Mai am Bosporus konzertiert, hat die Location hingegen bisher nicht bekannt gegeben.

Rihanna, die die internationalen Klatschspalten vor allem mit ihrem turbulenten Liebesleben füllt, veröffentlichte bereits am 19. November 2012 ihr mittlerweile siebtes Studioalbum „Unapologetic“ bei Def Jam Records. Die neueste Scheibe entstand binnen nur fünf Monaten – noch während der Promotion zu ihrem sechsten Album „Talk That Talk“ (anfang letzten Jahres verklagte Rihanna Turkish Airlines – mehr hier).

Biebers letzte Veröffentlichung wird bei seiner Türkei-Visite schon etwas länger, nämlich fast ein Jahr, zurückliegen. Der Ex- und Wieder-Freund von Selena Gomez, auch der 18-Jährige steht vorzugsweise auf Grund seines Privatlebens im Rampenlicht (zuletzt funkte ein Victoria’s Secret Model dazwischen – mehr hier), brachte sein drittes Album „Believe“ schon am 15. Juni 2012 mit Island Records in die Läden.

Bereits im vergangenen Jahr konnte Istanbul mit zahlreichen echten Showgiganten aufwarten. Sei es Latino-Queen Jennifer Lopez, Popstar Madonna, die Red Hot Chili Peppers, die Scorpions, Duran Duran, Guns N‘ Roses und und und. Die türkische Megacity steht großen westlichen Metropolen in Sachen Musikangebot mittlerweile in nichts mehr nach.

Mehr zum Thema:

Flavio Briatore flüchtet vor Finanzkrise nach Bodrum
„Nipplegate“ in Istanbul: Ging Madonna in ihrem Konzert zu weit?
Aufgepasst Bodrum: Jetzt kommt Rihanna!


Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.