„Türkisch für Anfänger“: So erfolgreich war 2012 kein anderer deutscher Kinofilm

Mit seinem Kinodebüt traf der mehrfach ausgezeichnete Autor Bora Dagtekin voll ins Schwarze. Seine ARD-Serie „Türkisch für Anfänger“ begeisterte nicht nur die Zuschauer vor den Fersehern. Die Kinoversion des kurzweiligen Spiels mit den Klischees schaffte es jetzt an die Spitze der deutschen Filmerfolge 2012.

„Bora Dagtekin hat mit Tuerkisch fuer Anfaenger den erfolgreichsten deutschen Film im letzten Jahr geschaffen. Ich bin sehr stolz darauf, dass die Constantin Film einem derartigen Ausnametalent ein zu Hause fuer hoffentlich viele Filme geben konnte und bedanke mich bei den beiden Produzenten – Lena Schoemann und Christian Becker von der Ratpack Filmproduktion für diesen grossen Erfolg“, gab nun Martin Moszkowicz, Constantin Film Vorstand Film und Fernsehen, bekannt.

Im Frühsommer 2011 war der „Geschlechterkampf für Fortgeschrittene“ in mehreren Monaten in Thailand, Bayern und Berlin entstanden (umgekehrt zieht es immer mehr deutsch-türkische Schauspieler ins türkische TV – mehr hier). 2012 dann das Kinodebüt einer Idee, die von 2006 bis 2008 in drei Staffeln mit insgesamt 52 Episoden für Erheiterung im deutschen Vorabendprogramm sorgte. Zu sehen waren die Geschichten rund um das Wirrwarr im Leben der deutsch-türkischen Multikulti-Familie “Schneider-Öztürk” auch in Österreich, Schweiz, Ungarn, Frankreich, Spanien und Italien. Schweden nutzt die Episoden übrigens für den Deutschunterricht an Schulen.

Kampf der Geschlechter, Kulturen und Hormone

Fürs Kino wurden deutsch-türkische Klischees und Vorurteile dann noch einmal neu und erfrischend böse durch den Kakao gezogen. Hautnah erlebte das Publikum mit, wie es sich Regisseur und Drehbuchautor Bora Dagtekin vorstellen mag, wenn ein türkischer Macho (Elyas M’Barek als „Cem“)  auf eine rotzfreche Intellektuelle (Josefine Preuß als „Lena“) trifft und sowohl der Kampf der Geschlechter, der Kulturen, als auch der Hormone seinen ungebändigten Lauf nehmen. 2,5 Millionen lockte diese Vision, die sich auf einer einsamen Insel mitten im Indischen Ozean zuträgt, seit 15. März 2012 in die Lichtspielhäuser. So erfolgreich war kein anderer deutscher Film.

Getoppt wurde das Ergebnis lediglich von ausländischen Produktionen. Bis zum 30. Dezember 2012 zogen laut dem Portal Filmstarts.de  der französische Überraschungshit „Ziemlich beste Freunde“ 8,9 Millionen Zuschauer und James Bonds „Skyfall“ 7,5 Millionen Besuchern an (letzterer entstand zum Teil in der Türkei – mehr hier). Der seit drei Wochen in den deutschen Kinos laufende „Der Hobbit: Eine unerwartete Reise“ käme bereits auf ein 4,5 Millionen starkes Zuschauerergebnis. Abgeschlagen seien hingegen andere deutsche große Namen wie Til Schweiger, Matthias Schweighöfer oder Florian David Fitz. Weder „Schutzengel“, „Russendisko“ noch „Die Vermessung der Welt“ konnten annähernd mit „Türkisch für Anfänger“ mithalten.

Mehr zum Thema:

„Türkisch für Anfänger“: Das ist der neue Kinotrailer!
“Türkisch für Anfänger” 2012 im Kino


Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.