Erste Bilder von türkischem Satellit: Göktürk-2 hat seine Arbeit aufgenommen

Ende Dezember 2012 wurde der zweite türkische Beobachtungssatellit Göktürk-2 von China aus ins All geschossen. Vor gut zehn Tagen, so gab der türkische Industrieminister Nihat Ergün bekannt, habe der wissenschaftliche und technologische Forschungsrat der Türkei (TÜBİTAK) nun die ersten, hochauflösenden Bilder aus dem Weltraum empfangen.

Die ersten Bilder von Göktürk-2, so der türkische Industrieminister Nihat Ergün, seien aus der türkischen Provinz Antalay und aus dem weit entfernten Auckland in Neuseeland gekommen. Das berichtet die türkische Zeitung Hürriyet.

Mittlerweile, so heißt es weiter, würde der verbesserte Nachfolger des ersten rein türkischen Bodenobservierungssatelliten RASAT 365 (im August 2012 hatte dieser bereits sein erstes Jahr erfolgreich im All überstanden – mehr hier) die Türkei vier Mal am Tag überfliegen. Dabei seien Bilder von allen Teilen des Landes entstanden. Derzeit würden diese, so Ergün, vor allem vom türkischen Luftwaffenkommando genutzt.

Göktürk-2 arbeitet in 686 Kilometern Höhe

Göktürk-2 ist der erste hochauflösende türkische Erdbeobachtungssatellit, der gemeinsam von TÜBİTAK und der Turkish Aerospace Industry Corp. (TUSAŞ) produziert wurde. Nach Angaben von TÜBİTAK arbeite der Satellit in 686 Kilometern Höhe. Nach seinem Start im Dezember rechneten die Fachleute damit, dass die ersten Bilder zwischen dem 25. und 30. Dezember empfangen würden. Eine Prognose, die sich nun vollends erfüllt hat.

Bereits kurz nach dem Start von Göktürk-2 erklärte ein TÜBİTAK-Mitarbeiter, dass die Türkei binnen der nächsten zehn Jahre ihre eigene Satelliten-Station eröffnen wolle. Die Türkei gehört derzeit zu 25 Ländern weltweit, die Satelliten herstellen. Derzeit arbeitet der TÜBİTAK kooperativ mit einigen anderen Regierungseinrichtungen zusammen, um die Vision von einer eigenen Satelliten-Station in die Tat umzusetzen (es gibt derzeit Planungen in Ankara das größte Forschungszentrum der Türkei zu erreichten – mehr hier).

Mehr zum Thema:

Gute Reise: Türkei schickt zweiten Beobachtungssatelliten ins All
Türkischer Satellit RASAT: Erstes Jahr im All erfolgreich überstanden
„Miss Universum“: Ahu Aysal Kerimoğlu wird erste Türkin im Weltall

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.